7-Pfünder Hausbrot

nach Brotdoc

Wunderbar saftiges, dunkles Brot mit malziger, aromatischer Kruste. Bleibt lange frisch.

131003_7_Pfuender

Ein Riesenlaib, größer als das Kuchengitter, auf dem er gerade auskühlt.

130804_7_Pfünder_2

Für den Sauerteig am Vorabend
464 gr Roggenmehl 1370
371 gr Wasser (lauwarm)
46 gr Roggen-Anstellgut
verkneten und mit Folie abgedeckt 12 Stunden von 30° abfallend gehen lassen (ich wärme meinen Backofen auf die Licht-Einstellung und stelle ihn gleich nach dem Hineinstellen der Schüssel aus).

Für das Kochstück ebenfalls am Vorabend
150 g „Brot-Mix Ölsaatenmischung“ von Davert (gibt’s im Alnatura-Supermarkt)
600 gr Wasser
2 gr Salz
in einem Topf aufkochen und 40-50 Minuten langsam simmern lassen. Die Körner in einem Sieb abtropfen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Für den Hauptteig:
Sauerteig
Kochstück
861 gr Roggenmehl 1370
525 gr Weizenmehl 1050
850 gr Wasser
45 gr Salz
30 gr Frischhefe
mindestens 10 Minuten langsam kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist, der sich ein wenig zieht.

Schüssel mit Folie abdecken und 45 Minuten ruhen lassen. Einen sehr großen Gärkorb (ich nehme mein Gemüsesieb) mit einem Geschirrtuch auslegen, das Tuch mit Roggenmehl gut einstäuben. Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit der Teigkarte rund wirken (Teigkarte unter den Rand schieben, Rand nach oben zur Teigmitte klappen – einmal rundum). Mit dem Schluss nach unten in der Gärschüssel 40-50 Minuten gehen lassen bis zur knappen Gare.

131003_7_Pfuender_roh

Rechtzeitig den Ofen mit Backstein auf 250 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Brot auf den Einschießer stürzen und in den Backofen schieben. 2 Minuten trocken anbacken, dann eine Tasse kochendes Wasser auf den Ofenboden kippen (wer kann, schwadet professionell) und 10 Minuten im Dampf backen. Die Temperatur auf 210° reduzieren und das Brot weitere 80 Minuten kräftig dunkel ausbacken.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “7-Pfünder Hausbrot”

  1. Hufi meint:

    Das sieht so gut aus. Das schmeckt wahrscheinlich ziemlich genial. Toll.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>