Apfelkuchen mit Streuselkruste

75 gr Butter
75 gr Zucker
120 gr Mehl zu Streuseln verarbeiten. Kühl stellen.

1,5 kg Äpfel (z.B. Boskop) schälen, entkernen, kleinschneiden (ich habe sie gehobelt). Mit
75 gr Rosinen (nach Belieben am Vortag in Rum eingelegt)
Saft 1/2 Zitrone
1/2 Teel. Zimt
1 Teel. Zucker vermischen.

100 gr Butter, weich, mit
100 gr Zucker
1 Teel. Vanillezucker
1 Prise Salz cremig rühren. Mit
2 Eiern schaumig schlagen.
150 gr Mehl mit
50 gr Stärke und
2 gestr. Teel. Backpulver vermischen, unterrühren.

Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Eine Springform (28 cm) buttern oder mit Backpapier auslegen.
Rührteig auf dem Boden verteilen. Äpfel draufgeben und festdrücken. Mit den Streuseln bestreuen. Etwa 45 bis 50 Minuten backen.

50 gr Puderzucker mit
2 Essl. Kirschwasser glattrühren. Die Streusel noch heiß damit beträufeln.
Kuchen vor dem Servieren auskühlen lassen.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu “Apfelkuchen mit Streuselkruste”

  1. Sebastian meint:

    Ach, hier gar keine Kommentaromat. Dabei wollte ich sagen: Genau! Na dann aber: Genau mein Kuchen, viel Apfel, wenig Teig und Ribbel. Die noch warm sind, wenn begusst. Das wird ausprobiert.

  2. caro meint:

    Heute gebacken – was für ein toller Apfelkuchen, Danke!

  3. Janina meint:

    Das ist mit Abstand der beste Apfelkuchen, den ich jemals gegessen (und gebacken) habe. Vielen Dank für das Rezept!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>