Caponata

Caponata

100 gr. getrocknete Feigen vom harten Stengelende befreien und in Scheiben schneiden. In
5 Essl. Sherry medium einlegen.

2 Auberginen (ca. 700 gr.) in mittelgroße Würfel schneiden.
1 Fenchelknolle (ca. 300 gr.) in Streifen schneiden.
2 große rote Zwiebeln (ca. 500 gr.) in halbe Ringe schneiden.
600 gr. reife Tomaten der Saison (außerhalb der Saison gute Dosen-Pelati verwenden) in Stücke schneiden.
9 große grüne Oliven (ca. 70 gr.) vom Stein befreien und kleinschneiden.

In einer tiefen Pfanne, die einen Deckel hat,
ordentlich Olivenöl erhitzen. Die Auberginenwürfel in Portionen darin anbräunen. Für jede Portion neues Olivenöl erhitzen (die Auberginen schucken alles sofort – und das ist gut so). In einer Schüssel zur Seite stellen.

In dieser Pfanne wieder
Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig garen, den Fenchel dazu geben und ebenfalls etwas weich garen. Die Auberginen dazu geben, außerdem die Tomaten, Oliven, Feigen
keinen Knoblauch
1 gehäufter Essl. Kapern
1 Teel. Zucker
1/2 Teel. Salz
2 Essl. guter Essig (ich habe dunkelsten Balsamico verwendet) – unbedingt auf Qualität und Aroma achten: Mit schlechtem Essig riecht das ganze wie Erbrochenes, pardon my French.

Alles umrühren, Deckel drauf, 20 Minuten leise köcheln lassen. Weitere
2-3 Essl. guten Essig einrühren.

In einer beschichteten Pfanne
60 gr. Pinienkerne (das ist die seltsame, derzeit übliche Packungsgröße – eine Hand voll halt) bei geringer Hitze braun rösten.
Ins Gemüse rühren, auf das Knistern und Knispeln lauschen. Abkühlen lassen. Mit Salz und Essig abschmecken.

die Kaltmamsell

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>