Gebratener Halloumi mit Limonen-Vinaigrette
(englische Küche)

(angelehnt an ein Rezept aus Delia’s Summer Collection)

Für die Vinaigrette:
Schale und Saft einer Limone (so ein Zitronenzester ist was Feines),
1 Esslöffel Weißweinessig,
1 gehäuften Teelöffel Kapern,
1 Knoblauchzehe, gehackt,
1 gehäuften Teelöffel Dijon-Senf
1 gehäuften Teelöffel Korianderblätter, gehackt (oder gehackten Koriander aus dem Glas, gibt’s im Asia-Laden),
2 Esslöffel Olivenöl,
Salz und frisch gemahlenen Pfeffer gründlich verrühren.

1 Halloumi-Grillkäse in acht Scheiben schneiden.
2 Esslöffel Mehl auf einem Kuchenteller mit etwas Salz mischen.
In einer großen Pfanne
3 Esslöffel Olivenöl erhitzen. Jede Scheibe Käse von beiden Seiten in das Mehl drücken und in die Pfanne legen. Da jede Seite etwa eine Minute zum Braten braucht, kann man die ersten Scheiben eigentlich schon wieder umdrehen, wenn man die letzten in die Pfanne gelegt hat. Der Käse soll auf beiden Seiten schön goldbraun sein.

Auf vorgewärmten Tellern verteilen, die Vinaigrette darübergießen. Sofort servieren. Dazu schmeckt griechisches Pita.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu “Gebratener Halloumi mit Limonen-Vinaigrette
(englische Küche)”

  1. UMO meint:

    Klingt richtig lecker – ich habe eigentlich nur nach einer Bratmethode für den Halloumi gesucht. Jetzt werde ich ihn aber mit einer ähnlichen Vinaigrette heute zum Mittagessen meinem Mann und mir anrichten. Nur den frischen Koriander lasse ich weg – den mögen wir nicht. (Erklärung: Wir mussten bei einem Moskau-Aufenthalt vor Jahren bei allen Gastgebern 8 Tage lang immer “ühnchen mit Koriandergrün”, “Tomatensalat mit Koriandergrün” “Schweinefleisch mit Koriandergrün”usw. essen. Das war uns genug für den Rest des Lebens!) Als Trockengewürz ist Koriander akzeptiert, also werde ich davon etwas hinein mischen. Außerdem gibt es grüne Bobby-Bohnen, in frischen Tomatenstücken und Zwiebeln gedünstet, dazu.

  2. bill meint:

    auf dieser seite gibts nen scheis an informationen

  3. robby meint:

    Gelöscht von Kaltmamsell: In diesem Blog werbe nur ich.

  4. starcooks meint:

    auf dieser seite gibts nen scheis an informationen ???

    Ich find hier immer gute Informationen muss ich sagen. Manche Leute kapieren einfach nicht, das ein Blog eine Hobbyseite ist in die die Leute viel Arbeit stecken.

    viele Grüße

    Peter

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>