Gefüllte Hühnerbrust a la Kim

Kim ist eine schöne und erfolgreiche Anwältin aus London, die zumindest Mitte der 90er vom Kochen wenig Ahnung hatte. Da sie aber sehr gerne Gäste bewirtete, sammelte sie über die Jahre Rezepte für Gerichte, die etwas hermachten, die aber selbst sie zustande brachte. Eines davon gibt’s hier:

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

– in 4 Hühnerbrüste Taschen schneiden. Mit je
– 1 Espressolöffel Pesto und
– 1 Essl. Frischkäse füllen. Um jede Brust je
– 2 Scheiben Parma-Schinken (insgesamt also 8!) wickeln.

In Alufolie dicht einpacken, auf einen Rost im Ofen legen. 30 Minuten garen.
Aus dem Ofen nehmen, auswickeln, in dicke Scheiben geschnitten auf Tellern anrichten.

Dazu passen junge Kräuterkartoffeln.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu “Gefüllte Hühnerbrust a la Kim”

  1. Themenmixer meint:

    lecker … muß ich ausprobieren.
    Hab Dank für den Tipp …

  2. Massimo meint:

    Hallo,
    garen in Folie bei 200 Grad über 30 min – wird das Fleisch nicht ziemlich übergart ?
    Gruß
    Massimo

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>