Maibowle

maibowle_2

Während meiner Studienzeit führte ich mit Freunden umfangreiche Versuchreihen zu Maibowle durch. Wir wollten herausfinden, welche Wein-Sekt-Kombination zum besten Geschmack führt. Als echte Kinder unserer Zeit versuchten wir selbst die Kombination trockener Wein, trockener Sekt. Das Ergebnis war ungenießbar. Am besten schmeckt die Bowle so:

Ein Sträußlein frischen Waldmeister (ca. 4 Zweige, auf dem Markt gekauft, unter einer Rotbuche gefunden, rechtzeitig Anfang April im Topf gekauft) kopfüber in
eine Flasche Soave (oder anderen trockenen Weißwein) hängen. Darauf achten, dass die Stilenden nicht mit dem Wein in Berührung kommen.

maibowle_1

Eine Stunde ziehen lassen. Waldmeister entfernen. Mit derselben Mengen guten Asti Spumante aufgießen, am besten direkt im Weinglas.

die Kaltmamsell

6 Kommentare zu “Maibowle”

  1. Tanja meint:

    Klingt gut, wird am Wochenende ausprobiert !!!

  2. Geli meint: meint:

    Klingt gut und einfach…werde ich gleich ausprobieren !!!

  3. melanie meint:

    Hallo,
    Habe hier ein Jahrelang erbrobtes (verbessertes )rezept für euch :
    Ein großes Bündel Waldmeister ohne Blüten
    Blätter von
    Pfefferminze
    Apfelminze
    Zitronenmelisse
    Estragon
    Pimpinelle
    Thymian
    Salbei
    300 Gramm Zucker (geht auch gut mit Honig)
    eine Flasche Wodka
    eine Flasche Weißwein
    eine Flasche Sekt
    eine Flasche Apfelsaft
    Kräuter und Zucker in ein Gefäß geben, Flasche Wein ,Wodka, Apfelsaft dazugeben. Eine Stunde ziehen lassen. (Kräuter zu einem Bund zusammenbinden, dann lassen sie sich leicht wieder entfernen! Bei einigen dürfen die Enden der Stiele nicht in die Bowle kommen – Giftig!!) Unmittelbar vor dem Servieren den Sekt hinzu geben. Mit ein paar Blüten verzieren (Erdbeer, Apfel o.ä.)
    P.S. Die Nebenwirkungen dürften ja bekannt sein

  4. rosa meint:

    Besten Dank für das Rezept!

    Gestern ausprobiert (meine erste selbstgemachte Maibowle), schmeckt köstlich!

  5. kundrys meint:

    Oh, auch wenn gerade keine Jahreszeit dafür ist: Man kann auch Maibowlenansatz machen.

    Dazu das ausreichend angewelkte Waldmeistersträusschen zwei Tage in Wodka einweichen.

    Und die Waldmeisteressenz dann wie vorgesehen (1 TL reicht für ein Glas) für Bowle verwenden.

    Oder: Simpel und Elegant: Ein TL Waldmeisteressenz mit einem Piccolo eiskalten, erstklassigen, halbtrockenen Sekts aufgiessen.

  6. Barbara meint:

    Liebe kaltmamsell, was wurde dazu gereicht?

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>