Mokkatorte

nach einem Rezept aus essen & trinken 3/81
Zubereitungsdauer:
Boden ca. 60 Minuten
Fertigstellung (ohne Kühlung) ca. 2 Stunden

Boden:

5 Eier mit
1 Prise Salz
150 gr Zucker
1 Prise Zimt
1 Essl. Wasser in eine hitzebeständige Schüssel geben. Wasser für Wasserbad erhitzen.

80 gr Speisestärke mit
80 gr Mehl und
20 gr gemahlenem Kaffee vermischen.

70 gr Butter bei milder Hitze zerlassen.

Den Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) einfetten.
Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Eimasse im Wasserbad mit Handrührgerät zu einer dicken, schaumigen und heißen Masse aufschlagen (dauert etwa 6 Minuten). In kaltem Wasserbad so lange schlagen, bis sie kalt ist.
Die Mehl-Stärke-Kaffee-Mischung mit einem Spatel unter die Eimasse heben. Zum Schluss die flüssige Butter untermischen. Teig in die Springform füllen, 20 bis 25 Minuten backen (Stäbchentest).

Boden in der Form ganz auskühlen lassen, am besten über Nacht. Zweimal durchschneiden, so dass drei dünne Böden entstehen. Jeden Boden mit
Rum beträufeln.

Füllung:

50 gr gemahlenen Kaffee mit
250 ml Wasser aufkochen.

200 gr Nougat in dünne Scheiben schneiden, daraus 16 Scheibchen (Durchmesser 2-3 cm) ausstechen. Den restlichen Nougat fein hacken. Beides kühl stellen.

4 Blatt Gelatine in Wasser einweichen.

Mokka in einen Topf abseihen (Teesieb), mit
80 gr Zucker zu dickflüssigem Sirup einkochen (dabei beobachten und immer wieder umrühren, damit er weder überkocht noch zu dick wird). Gelatine ausdrücken und in dem heißen Sirup auflösen.

4 Eigelb mit
1 Essl Wasser schaumig schlagen, dabei nach und nach den heißen Sirup dazugießen. Abkühlen lassen. Wenn die Masse gerade beginnt zu gelieren

700 gr Schlagsahne steif schlagen, mit dem Spatel unter die Ei-Mokka-Masse heben.

Untersten Tortenboden in einen Tortenring legen. Ein Drittel der Mokka-Sahne darauf streichen, die Hälfte der Nougatwürfel darauf verteilen. Den zweiten Boden leicht daraufdrücken, mit einem weiteren Drittel der Mokka-Sahne bestreichen. Restliche Nougatwürfel darauf verteilen. Letzten Boden auflegen.

Tortenring abnehmen, die ganze Torte gleichmäßig mit der restlichen Mokka-Sahne überziehen. Mit einem nassen Messer auf der Oberfläche 16 Stücke markieren.

100 gr Sahne steifschlagen und in einen Spritzbeutel mit mittlerer Tülle füllen. Auf jedes Tortenstück einen Sahnetupfer spritzen.

16 Mokkabohnen mit kleinen Sahnetupfen auf den Nougatplätzchen befestigen, je eines auf jeden Sahnetupfer setzen. In die Mitte der Torte mit einem Teesieb
Kakaopulver stäuben.
Einige Stunden kühl stellen.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu “Mokkatorte”

  1. lihabiboun meint:

    Oh Mann sieht die lecker aus …. ich geh dann mal den Boden verstärken, daß uns keiner durchkracht.

  2. Nathalie meint:

    Wenn ich das Nougat durch dunkle Schokolade ersetze, paßt das auch für mich. (Allergie) Wahrscheinlich meine erste Torte, die ich mal backe. Danke!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>