Quitten in Ingwer-Earl-Grey-Sirup

Nach dem Rezept von Nicole Stich.

160105_06_Quittenkompott

3 Teel. Tee Earl Grey in einen Papierteefilter füllen (oder 3 gute Earl-Grey-Teebeutel bereitlegen).

In einem weiten Topf mit Deckel
600 gr Wasser
250 gr Zucker
1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark plus Schote)
100 gr Honig
Schale von 1 großen oder 2 kleinen unbehandelten Zitronen (mit Kartoffelschäler in breiten Streifen abgeschält)
1 daumengroßes Stück Ingwer, geschält und in Scheiben geschnitten
ohne Deckel langsam zum Kochen bringen, dann Hitze zu leichtem Simmern reduzieren. Den Tee darin 5 Minuten ziehen lassen, dann entfernen.

Während dessen
2 große Quitten schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden.
Nach Entfernen des Tees in den Sirup mischen, Topf abdecken, die Quitten 15 bis 20 Minuten mitsimmern lassen.

160105_03_Quittenkompott

Während dessen
Ofen auf 120 Grad heizen, die Schraubgläser und Deckel für das Kompott mindestens 10 Minuten darin sterilisieren.

Zitronenschale, Vanilleschote und Ingwer aus dem Kompott entfernen.

Mit Topflappen oder Zange die Schraubgläser aus dem Ofen holen, Quitten einfüllen, mit Sirup bedecken, verschließen.

Mir schmecken die Sirupquitten am besten mit Porridge á la Katharina Seiser und zu griechischem Joghurt, es gibt aber viele Fans der Kombination mit Eiscreme.

121209_Porridge_Quitten

die Kaltmamsell

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>