Riñones al ajillo
(Nierchen mit Knoblauch)

Spanische_NierchenJPG

Vorspeise für vier Personen, Abendessen für zwei

Vorspeisen, das können meine spanischen Verwandten. Und mit diesem Gericht habe ich sogar schon Leute gelockt, die sonst bereits beim Gedanken an Innereien grünlich werden.

Vier Schweinenieren in ca. 7 mm dicke Scheiben schneiden, das weiße Innere entfernen. Trockentupfen.
4 große Knoblauchzehen schälen, in feine Scheiben schneiden.
Einen großen Bund glatte Petersilie waschen und fein hacken.

In einer großen, schweren Pfanne (die hält die Hitze besser und kühlt nicht so schnell ab, wenn das kalte Bratgut hinein kommt)
6 Essl. Olivenöl erhitzen.
Knoblauch darin leicht anbräunen.
Nierchen dazugeben, unter ständigen Wenden kräftig braten, bis sie gar sind (ca. 7 bis 10 Minuten).
Salzen, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Petersilie untermischen und noch eine halbe Minute mitbraten.

Mit Weißbrot servieren.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu “Riñones al ajillo
(Nierchen mit Knoblauch)”

  1. Besitos meint:

    Die Vorspeise klingt trotz der Innereien sehr lecker. Ich denke, man sollte erst nach dem Essen mit Freunden erzählen was es wirklich war. Diese sollten dann positiv überrascht sein was Ihnen bislang entgangen ist.

  2. die Kaltmamsell meint:

    Für was hätten diese Freunde das Gericht bitte halten können, Besitos, wenn nicht für Nieren?

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>