Schwarzwäler-Kirsch-Trifle

(für sechs große bis zehn kleine Portionen)

Von
1/2 l Milch ein wenig in eine Tasse gießen. Mit
1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver und
4 Essl. Zucker glattrühren. Restliche Milch in einen Topf gießen.
100 gr Bitterschokolade in Stücken einrühren. Milch mit Schokolade unter Rühren erhitzen. Von der Herdplatte ziehen, Pulvermischung einrühren, aufkochen.
Unter Rühren ganz erkalten lassen (damit sich keine Haut bildet).

200 ml Schlagsahne steifschlagen, unter den Pudding heben. Creme auf Dessertbecher verteilen und kalt stellen.

1 großes Glas Sauerkirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. Saft mit
1 großen Essl. Speisestärke und
3 Ess. Zucker vermischen und aufkochen.
1 Prise Zimt
1 Gläschen Rum und die Kirschen einrühren. Abkühlen lassen.

10 Schokoladenkekse zerbröseln. Je 1 Essl. Brösel auf die Schokoladencreme streuen. Den Rest zur Deko aufheben. (Alternativ eine Schicht Schokobiskuit auf die Creme legen und mit etwas Kirschwasser beträufeln.)

Kirschcreme auf die Gläser verteilen, glattstreichen.

Kurz vor dem Servieren
200 ml Schlagsahne mit
1 Essl. Vanillezucker steifschlagen. Auf die Dessertgläser verteilen. Mit restlichen Keksbröseln bestreuen.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Schwarzwäler-Kirsch-Trifle”

  1. Charli meint:

    Dies köstliche Dessert habe ich ausprobiert und bereits mehrfach zubereitet. Jetzt zum weihnachtlichen Nachtisch ist es etwas verändert aufgetischt worden:
    anstatt Kirschkompott
    2 Essl. Zucker sanft karamelisieren mit
    1 Essl. Butter und dem
    Saft von 2 Orangen einkochen lassen
    nach Geschmack mit etwas Speisestärke andicken (Cointreau ist optional)
    Orangenfilets -ca. 3 Stück pro Portion- darin 1x aufkochen. Abkühlen lassen. Zerbröselten Mandelspekulatius auf die Schokoladencreme streuen.
    Orangensauce auf die Gläser verteilen.
    Sonst weiter wie oben.
    Wirklich sehr lecker!

    Eine sommerliche Variation wird auch gern gegessen, mit Vanillecreme und weißer Schokolade, frischem Erdbeerpüree und zerbröselten einfachen Mürbebutterkeksen.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>