Trifle (englisches Desert,
Rezept von Helene, an deutsche Einkaufsmöglichkeiten angepasst)

Zubereitung am Vortag beginnen!

– einen Obstkuchenboden so zuschneiden, dass man damit eine eine Glasschüssel* auslegen kann. Eine Glasschüssel damit auslegen.
– ein Glas Sherry darüber träufeln.
– eine große Dose Fruchtcocktail abtropfen lassen, die Flüssigkeit aufheben.
– Dosenobst auf dem Biskuit verteilen.
– ein Päckchen Himbeer-Wackelpudding zubereiten. Dabei die Dosenobst-Flüssigkeit verwenden und mit Wasser bis zum halben Liter auffüllen. Abkühlen lassen. Über das Dosenobst gießen und im Kühlschrank fest werden lassen.

– Ein Päckchen Vanillepudding zubereiten, dabei
– 250 ml Milch und
– 250 ml Schlagsahne verwenden. Unter Rühren etwas abkühlen lassen, auf die Wackelpudding-Schicht gießen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Kurz vor dem Servieren
– 250 ml Schlagsahne steif schlagen. Über dem Pudding verteilen. Mit
– bunten kleinen Zuckerperlen bestreuen.

*damit man die schönen Schichten sieht

die Kaltmamsell

8 Kommentare zu “Trifle (englisches Desert,
Rezept von Helene, an deutsche Einkaufsmöglichkeiten angepasst)”

  1. Iris meint:

    Man kann anstatt Obstboden Loeffelbisquiut verwenden. Die gibt es auch in Dtl. Dann wird es nicht so matchig.

  2. Mira meint:

    Hallo,
    wer Wackelpudding nicht mag sollte es so versuchen:
    irgendwelche Kekse (ohne Schokolade) auf den Boden verteilen. 340 g Marmelade mit 1 Glas Saft/Amretto/Portwein sowie Zitronensaft aufgelöst in 1 1/2 Eßl. Stärke aufkochen, darüber geben und erkalten lassen. Darauf das zur Marmelade passende Obst verteilen. Nun Mascarpone mit Vanillequark und einer Vanilleschote mischen und als Abschluß versteichen.
    Man kann diesen Abschluß auch durch eine Vanillecreme ersetzen.

  3. Angela Reichert meint:

    Ich bin Engländerin und wir haben es statt mit Fruchtcocktail mit Himbeeren gemacht und mit Himbeerbiscuitrolle. Es schmeck besonders gut mit gefrorene Himbeeren (500g).Also Biscuitrolle in Scheiben schneiden und mit Cream Sherry gut durchtränken, gefrorene Himbeeren drüber und anschliessend 1 Packung Himbeer Götterspeise. Mindestens 5 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Dannach 1 Packung Vanille Pudding und nochmal kaltstellen. Zum Schluss 2 Becher steif geschlagene Sahne darauf verteilen und mit farbigem Streusel oder geraspelter Schokolade dekorieren .
    Best regards from Angela Reichert

  4. Victor Trollope meint:

    Wie Angela komme ich auch von der Insel und habe nur eine kleinen
    Abweichung zu ihre Rezept, Löffelbiskuit statt Biskuitrolle und zwei
    Pinnchen Himbeergeist in der Götterspeise, dadurch wird der Boden nicht
    matschig.
    All the best from Victor Trollope

  5. le4two meint:

    am besten gehts mit jelly!

  6. Andi meint:

    keine verbesserungsvorschläge…

    ausprobiert! – super super lecker ..

  7. Stockreiter meint:

    hallo!

    also ich mache mein trifle mit Löffelbiscuit, Amaretto, Vanillejoghurt und viel frisches Obst nach Saison. Besoders gut schmeckt das Trifle mit Kiwis, Himbeeren, Pfirsichen und Erdbeeren. Somit geht alles schnell, ist super lecker und auch gesund.
    lg marina

  8. Sandra meint:

    Ich habe das Rezept schon ausprobiert und für den Boden auch Löffelbisquiut verwendet, so wurde der Boden nicht allzu weich. Ansonsten habe ich nur die Zuckerperlen weggelassen, die mir ein bisschen zu bunt waren. Das Ergebnis war sehr lecker und hat allen geschmeckt. Danke dafür!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>