Welsh Cakes

Walisische Kekse, außen ein bisschen knusprig, innen weich.

225 gr. Mehl in einer Rührschüssel mit
1/2 Teel. Backpulver vermischen, mit
1/4 Teel. frisch gemahlener Muskatnuss
1 Prise Zimt
1 Prise Salz vermengen.
125 gr. Butter in Stückchen daraufgeben, mit den Fingerspitzen einreiben (wie beim Streuselmachen), bis die Mischung so aussieht.

75 gr. Zucker und
75 gr. Korinthen untermischen.

1 großes Ei mit
1 Essl. Milch verkleppern. In die Schüssel geben, und alles zu einem weichen Teig verkneten. Wenn nötig noch etwas Milch dazugeben.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1/2 cm dick ausrollen, Plätzchen von 7 cm Durchmesser ausstechen.

Eine schwere Pfanne mit Butter einfetten, langsam erhitzen. Die Kekse bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten etwa 5 Minuten backen, bis sie hellbraun sind.

Am besten warm servieren.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu “Welsh Cakes”

  1. Ulrike meint:

    Die habe ich auf einer Schaffarm genossen, danke für die Erinnerung…

  2. Steffi meint:

    Hatte eigentlich verzweifelt jemanden gesucht, der Caerphilly Käse auftreiben kann, bin dann aber auf diese wunderbare Rezeptsammlung gestossen… letztes Wochenende noch mampften meine Freundin und ich diese leckeren Kekse frisch vom Blech auf dem windigen Mermaid Quay in Cardiff… fein, fein!

  3. Biggi meint:

    Hört sich gut an und nicht so süß. Kannst du trotzdem ungefähr sagen,wie es mit den Kalorien steht?sorry alte Angewohnheit von mir…

  4. die Kaltmamsell meint:

    Mit den Kalorien steht es blendend, Biggi: Die Welsh Cakes enthalten welche – und jede einzelne davon schmeckt hervorragend!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>