Jahresliste 2004

Sonntag, 2. Januar 2005 um 11:00

(Weil’s so schön einfach ist. Via mutant.)

Zugenommen oder abgenommen?
Vor einem Jahr die Medikamente abgesetzt, die mir vier Kleidergrößen mehr bescherten. Seither bei derselben Kleidergröße geblieben.

Haare länger oder kürzer?
Selbe Länge.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Am Ende jeden Monats ist das Konto leer. Da mein Gehalt lediglich der Inflation angepasst wurde, habe ich wohl gleich viel ausgegeben.

Der hirnrissigste Plan?
Mich mit meinem Körper abzufinden.

Der beste Sex?
Im Hotel in Brighton.

Die teuerste Anschaffung?
Collier, passende Ohrstecker und Armkette in 750er-Gold.

Das leckerste Essen?
Wagamama-Suppe

Das beeindruckenste Buch?
Eats, Shoots & Leaves. Es ist lange her, dass mich ein Buch so sehr zum Lachen brachte, dass ich sogar beim Lesen im Zug rausplatzte. Mehrfach.

Das enttäuschendste Buch?
Monica Ali Brick Lane

Der ergreifendste Film?
Girl with a Pearl Earring

Die beste CD?
23 summers – a non-linear journey von kathleen

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Internet lesen

Vorherrschendes Gefühl 2004?
Geht noch.

2004 zum ersten Mal getan?
Blogger persönlich getroffen. Lapsang Souchong getrunken.

2004 nach langer Zeit wieder getan?
Schwimmen gegangen. Hat leider nicht bei weitem nicht so viel Spaß gemacht wie früher, deswegen habe ich wieder aufgehört.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Mein Spiegelbild, Darmgrippe II sowie die Erkenntnis, dass ich meine kleinen Neffen nicht besonders mag.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Dass Männer nicht einfach so sind und Frauen schon gleich gar nicht.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Unbehagen äußern statt mich zu verschließen.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Unbeirrbare Zuwendung. Ich werde nie verstehen, wie er das fertig bringt.

2004 war mit 1 Wort…?
Übergang

die Kaltmamsell

14 mal Beifall zu “Jahresliste 2004”

  1. kathleen meint:

    Die beste CD?
    23 summers – a non-linear journey von kathleen

    Das freut mich über alle Maßen, vielen Dank!

    Ich wünsche außerdem ein 2005, das etwas mehr kann als ein Übergangsjahr zu sein.

  2. Mykoplasma meint:

    Fang dir nichts ein Kaltmamsell, gib Kathleen nie deine Adresse oder Telefonnummer!

  3. pepa meint:

    Liebe Kaltmamsell, ich wünsche Dir ein ganz großartiges 2005!

  4. die Kaltmamsell meint:

    Liebe Myko,
    es gibt keinen Grund, Kathleen zu fürchten – und das weißt Du. Wenn Du Streit mit ihr hast, bitte ich Dich, das mit ihr direkt auszumachen. Üble Nachrede in anderer Leute Blogs ist sehr schlechtes Benehmen.

  5. Mykoplasma meint:

    Das ist keine üble Nachrede und ich habe keinen Streit mit dieser Person, sondern werde von ihr terrorisiert.

  6. Sven K. meint:

    Und schon macht sie weiter, die Sandkastenneurotikerin. Was für ein Kindergarten. Liebe Myko – lies mal Das Primat der Gestaltungsfreiheit und hör auf Deinen psychotischen Müll über die halbe Blogwelt zu schütten. Niemand terrorisiert Dich. So wichtig wirst Du in diesem Leben nicht mehr. So und jetzt geben wir Frau Kaltmamsell ihr Blog schön zurück. Wenn Du flamen willst benutz Deinenen eigen Karton, Waschbär!

  7. Sven K. meint:

    @ Kaltmamsell
    Ein wunderschönes 2005 auch Dir. Alles Liebe.

  8. Mykoplasma meint:

    Ich flame nicht, ich wehre mich gegen einen Vernichtungsfeldzug von Kathleen. Und dass sie ihren Lakaien schickt um mich zu diffamieren, ist ein Teil davon.

  9. Mykoplasma meint:

    Entfernt außedem den Namen hier raus, das ist unterste UNTERSTE Schublade.

  10. die Kaltmamsell meint:

    Myko: Du bist diejenige, die an allen Ecken und Enden wirre und bösartige Anschuldigungen und Drohungen schreibt, nicht Kathleen. Hör auf damit!

  11. Mykoplasma meint:

    Entferne meinen RL Namen aus dem Beitrag da oben Kaltmamsell. Und ich habe anonyme Briefe bekommen von Kathleen, das ist belegbar. Außerdem hat Kid gesagt, dass der Beitrag bei ihm nicht mir galt, also lügt einer.

  12. Mykoplasma meint:

    Und ich schreibe keine wirren Anschuldigungen, ich werde seit September von Kathleen terrorisiert, ich musste unter dem Terror mein Blog schließen und ich wollte DICH hier warnen, nicht den gleichen Köder zu schlucken, aber das ist zu spät.

  13. kid37 meint:

    Entschuldigung, Myko: Du warst schon mitgemeint, aber nicht automatisch die einzige, um die es ging. Ich schrieb Dir, daß Du aufhören solltest, JEDES Wort auf Dich zu beziehen. Es ist Wahn, aber ohne Sinn.

  14. die Kaltmamsell meint:

    Myko, Du selbst hast mir vor kurzem geschrieben, dass Du den Kontakt begrüßt, den Du jetzt als „Terror“ bezeichnest.
    In Deinem Blog hast Du selbst darauf hingewiesen, dass Du unter schweren psychischen Störungen leidest, Du nanntest sie „schizoid“.
    Deine Kommentare hier ergeben keinen Sinn, sie sind völlig wirr. Die logische Schlussfolgerung ist, dass Du derzeit eine schwere Psychose durchmachst, die Dich in den Verfolgungswahn getrieben hat.
    Deinen Namen habe ich gelöscht, weil es nicht hilft, wenn Deine Paranoia neue Nahrung bekommt.
    Und jetzt schließe ich diesen Thread, weil er mit dem Thema des Eintrags nichts mehr zu tun hat.