Right now – Wiederholung 2

Freitag, 24. Oktober 2008 um 19:51

Ich lese … Louis Begley, A Matter of Honour Matters of Honour.

Ich trage … diese weiße Matrosenhose, die im Katalog witzig und elegant aussah, an mir aber auch nach wiederholten Versuchen, als trüge ich Windeln.

Ich habe … mir diesen Garmendia Tempranillo 2006 bei weitem nicht so lambrusco-artig vorgestellt.

Ich höre … das Surren der Laptop-Festplatte und den Fernseher der bösen Alten über mir.

Ich trinke … den Garmendia trotzdem, wo ich die Flasche doch schon eigens zur Feier des Wochenendbeginns geöffnet habe.

Ich esse … nach dem Teller Kürbissuppe ein wenig von dem eklig aussehenden Treberkäse, den mir die Kaufhofverkäuferin empfahl und mich probieren ließ.

Ich stehe … nicht auf lambrusco-artige Weine.

Ich gehe … immer noch mit schmerzenden Fersen.

Ich lache … über die Kollegin, die mich heute auf mein Lob mit der Reaktion „Danke! Was trinkst du?“ überraschte.

Ich sehe … mit Brille perfekt.

Ich mag … ein Ende absehen.

Ich schreibe … weniger.

Ich weiß … seit heute, dass langer Bindestrich auf Englisch „em dash“ und kurzer Bindestrich „en dash“ heißt.

Ich möchte … wieder mal was so richtig möchten.

Wiederaufnahme von vor zwei Jahren, damals via Anke, Inspiration, wenn auch ganz anders gemeint, von hier, und vor einem Jahr.

die Kaltmamsell

2 mal Beifall zu “Right now – Wiederholung 2”

  1. Buchfink meint:

    nicht unwitzig, aber vor einem und vor zwei Jahren klang es irgendwie fröhlicher

  2. Flowerfish meint:

    Hört sich an wie die 2te Hälfte von Donnie Darko. Gute Besserung.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.