Jahresrückblick 2009

Donnerstag, 31. Dezember 2009 um 9:35

Rückblicke 2008, 2007, 2006, 2005 und 2004.

Zugenommen oder abgenommen? Weder noch. Leider habe ich immer noch kein Gefühl für meinen tatsächlichen Umfang: Um zwei Hosen vom letzten Winter machte ich große Bögen, weil ich überzeugt war, dass sie kneifen würden. Als ich sie doch anzog, war das weder bei der einen noch bei der anderen der Fall – sie saßen genauso bequem wie vor einem Jahr.

Haare länger oder kürzer? Länger.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Seit 22 Jahren gleich kurzsichtig.

Mehr Kohle oder weniger. Mehr.

Mehr ausgegeben oder weniger? Etwa gleich viel.

Der hirnrissigste Plan? Nach einer Kaufwohnung zu suchen.

Die gefährlichste Unternehmung? Radfahren durch München.

Mehr Sport oder weniger? Gleich viel viel.

Die teuerste Anschaffung? Neuer Anstrich der Wohnung samt allen Türen.

Das leckerste Essen? Ottolenghi

Das beeindruckenste Buch? Atemschaukel

Das enttäuschendste Buch? Im Keller von Jan Philip Reemtsma.

Der ergreifendste Film? Seven Pounds

Die beste CD? Bebé, Y

Die meiste Zeit verbracht mit…? Lesen, sowohl in der Arbeit als auch daheim.

Die schönste Zeit verbracht mit… ? dem einzigen Menschen, in dessen Gegenwart ich fast so selbstvergessen sein kann wie alleine, mit dem Mitbewohner.

Vorherrschendes Gefühl 2009? Achterbahn

2009 zum ersten Mal getan? Über meinen Geburtstag verreist.

2009 nach langer Zeit wieder getan? Brot gebacken.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Hysterische Stressanfälle, Chlorschnupfen, mich immer noch nicht zu dem Telefonat aufgerafft zu haben, ob die Besitzer unserer Wohnung sie uns verkaufen würden.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? Die Humbugität von Homöopathie.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe? Ein Kurzurlaub in Brighton.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Reisebegleitung

Die schönste neue Bekanntschaft, die ich gemacht habe? Eine junge Kollegin in der Nachbarabteilung, die mich völlig umgehauen hat.

Der folgenreichste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? Das ist leider ein sehr trauriger Tag.

Der folgenreichste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? Darf ich dich zu mir zum Abendessen einladen?

2009 war mit 1 Wort…? Durchgehalten

Vorsätze für 2010? Mehr Kabarett und Konzerte.

die Kaltmamsell

5 mal Beifall zu “Jahresrückblick 2009”

  1. postorette meint:

    Werte Kaltmamsell,
    ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und bedanke mich recht herzlich für das wunderbare Wort “Humbugität”.

  2. ilse aus München meint:

    dann wünsche ich für 2010 statt Achterbahn mal einen gemütlichen Dampfzug!

  3. lamiacucina meint:

    Nun, wo die Wohnung gestrichen ist, würde ich nicht ausziehen wollen. Alles Gute im neuen Jahr und den richtigen Entschluss !

  4. Sigourney meint:

    Ich habe auf der Liste 2010 stehen (hatten Sie oder eine andere Bloggerin vorgeschlagen, ich erinnere mich leider nicht), dass ich noch bei der Krankenkasse, die mir auch gerade stolz verkündet hat, Humbug in den Leistungskatalog aufgenommen zu haben, nachfragen will, ob es auch einen günstigeren Humbug-free Tarif gibt.

  5. pepa meint:

    Ein gutes neues Jahr wünsche ich Dir und dem großartigen Mitbewohner!

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.