Flüchtige Beobachtungen

Donnerstag, 20. Mai 2010 um 17:07

– Die Vorturnerin im Stepaerobic, vermutlich ein paar Jahre älter als ich, zeigt die typisch Münchnerische Sonnenbrille-statt-Haarreif-Manie in Konsequenz und trägt ihr Exemplar auch an einem regnerischen Tag und zum Vorturnen in ihrer dünnen, schwarzgefärbten Dauerwelle.

– In der U-Bahn überwiegen weiter die Wintermäntel und Anoraks. Selbst 15-Jährige haben kein Bedürfnis mehr nach Sandalen.

– Mal sehen, ob ich trotz eines Skeletts im Schrank – Verteiler für eine bereits gedruckte Publikation erstellen – ab morgen Abend einen sorgenfreien und entspannten Urlaub schaffe. (Wen versuche ich eigentlich einzulullen: Ich habe doch bereits die Bearbeitung eines ganzen Stapels Unterlagen, die morgen Abend eintreffen werden, aufs Wochenende gelegt, um am Montag verreisen zu können.)

die Kaltmamsell

1 mal Beifall zu “Flüchtige Beobachtungen”

  1. trillian meint:

    Sonnenbrille im Haar: was soll man als erwachsene Frau denn sonst im langen Haar tragen, wenn man es offen tragen will und die Haare nicht ins Gesicht hängen sollen? Haarreifen sieht zu mädchenhaft aus, Spange auf dem Oberkopf ist zu 90er, Zöpfchen (Cornrows) gehen nur für Disco/Urlaub…. Da ist eine Sonnenbrille noch gut vertretbar. Aber beim Sport dann doch ein bisschen albern.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.