Sonntagsflausch

Sonntag, 25. März 2012 um 9:31

Zwar eine Marketingaktion von McCann Erickson für Campofrío (Massentierhaltungsprodukte) und in vielen Teilen ganz klar gestellt, aber superflauschig: Zwei Kinder überraschen ihre Eltern (Papa blind, Mama zu 70 Prozent sehbehindert) zu ihrer Silberhochzeit mit einen Fest der vier Sinne.

via Mail von meinem Papa

Wer kein Spanisch versteht, bekommt hinter dem Klick etwas Erklärung.

1. Gehör – braucht keine Erklärung.
2. Geruch – in einer Parfumfabrik erinnern sich die Eltern an Gerüche ihrer Kindheit.
3. Tastsinn – im Geburtsort von Papa. Die Menschen auf den Stühlen sind Freunde und Angehörige, die Papa schon lange nicht mehr getroffen hat. Er muss allein durch Tasten herausfinden, wer die Personen sind.
4. Schmecken – Essen im Dreisternerestaurant von Martín Berasategui (er hat übrigens auch ein Blog), der bei einem befreundeten Gärtner besonders aromatische Zutaten aussucht. Sein Ziel: Das Paar über den Geschmackssinn zum Lachen zu bringen.

die Kaltmamsell

5 mal Beifall zu “Sonntagsflausch”

  1. Liisa meint:

    Was für eine tolle Idee für die Feier der Silberhochzeit! Da krieg ich glatt Tränen in die Augen! Danke für’s Teilen!

  2. Lila meint:

    Wie gut, daß die Eltern nicht nackt schlafen :-) war mein profaner erster Gedanke.

    Sehr schön und rührend. Vater Kaltmamsells Tips sind wunderbar. Die fliegenden Falkner haben schon viele Menschen glücklich gemacht – ich glaube, meine Jüngste hat sie an alle ihre Freundinnen weitergegeben, und alle konnten nur OOOOH sagen.

  3. Croco meint:

    Muchas gracias, señora señioritafría.
    Und welche Falken waren das, Lila? Ich hab da was verpasst, scheint mir.

  4. die Kaltmamsell meint:

    Das war auch ein Tipp meines Vaters und vermutlich der Traum jedes Falkners: Faustappell in der Luft.

  5. Croco meint:

    Oh, ist der schön.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.