Journal Montag, 25. Januar 2016 – Software lernen

Dienstag, 26. Januar 2016 um 6:51

Gestern bekam ich zum ersten Mal im Leben eine Software systematisch beigebracht, zumindest den Einstieg: Indesign. Ich genoss es sehr, mal wieder unterrichtet zu werden und zu lernen.
Zwar habe ich in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach an Workshops teilgenommen, die neu eingeführte Systeme vorstellten (z.B. SharePoint oder Redaktionssysteme), doch sonst habe ich im Grunde alles, was ich daheim und im Büro am Computer so tue, selbst herausgefunden.

Doch Indesign, das stellte ich schnell fest, setzt zum einen Grundwissen zu Layout und Grafik voraus – das deutlich über meine Kenntnisse aus der Tageszeitung hinaus geht. Zum anderen folgt es einer eigenen Benutzerlogik, die sich nicht einfach so herausfinden lässt. Vielleicht aber bin ich auch einfach alt und langsam geworden. So verbrachte ich den Tag in einem nüchternen Schulungsraum mit vier anderen Schülerinnen und einem Dozenten, der mal Schriftsetzer gelernt hatte. Ein wenig umdenken musste ich beim Rechner: Ich lernte an einem stationärer Mac. Sonst fällt mir das Wechseln zwischen MacBook daheim und Windowsrechner in der Arbeit leicht: Laptop und Touchpad sind Mac, großer Bildschirm und Mouse sind Windows. Doch nun arbeitete ich mit Mouse und musste trotzdem die Uhrzeit rechts oben statt unten suchen, über die Befehlstaste jedesmal nachdenken.

Ich fand alles sehr spannend und bin gespannt, wie viel davon tatsächlich von den zwei Tagen (heute geht’s weiter) hängenbleiben wird. Anwenden werde ich diese Kenntnisse in erste Linie für Textbearbeitung und Korrekturen in indd-Dateien.

Das Wetter war gestern glorios, der strahlende Sonnenschein und die Wärme ließen mich an Fasching Ende Februar denken, den ich in München mehrfach so sonnig erlebt habe.

Da die Schulung kurz nach fünf zu Ende war und ich nur zehn Fußminuten nach Hause hatte, kam ich früh heim und konnte noch ausführlich Zeitung und Internet lesen.

die Kaltmamsell

1 mal Beifall zu “Journal Montag, 25. Januar 2016 – Software lernen”

  1. Feathers McGraw meint:

    Bei INDD Fragen bin ich gerne auch per Twitter zu erreichen. Endlich mal was, wo ich mich ordentlich auskenne.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.