Journal Montag, 30. Januar 2017 – Leichte und schwierige Mediengebühren

Dienstag, 31. Januar 2017 um 5:58

Morgens hatte es zwar immer noch deutlichen Frost, doch das Vogelgezwitscher war verdreifacht und verhieß einen Abschied vom strengen Winter.

Endlich ein Digitalabo bei der New York Times abgeschlossen (dem Guardian hatte ich schon am Wochenende eine Summe zukommen lassen, SZ ist eh abonniert). Solch eine monatliche Lesegebühr oder die Möglichkeit einzelner Spenden macht meine finanzielle Beteiligung sehr viel wahrscheinlicher als ein teures Abo nach Print-Tradition – weswegen ich zum Beispiel noch nichts für den geschätzten New Statesman gezahlt habe: Ich will nicht die gesamte Zeitschrift abonnieren, würde aber gerne deren Arbeit unterstützen. Wie ich es hin und wieder durch Einzelzahlungen an die taz tue.

Abends Apple Crumble aus Ernteanteiläpfeln gebacken. Während der im Ofen war, aus sonntags gekochten Kartoffeln und Majoneseresten vom Freitag (plus Kapernäpfeln) norddeutschen Kartoffelsalat – unsere Küche ist derart weltoffen! Den Kartoffelsalat gab es zu kalten Resten vom sonntäglichen Schweinsbraten.

die Kaltmamsell

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.