Journal Dienstag, 13. Juni 2017 – Sommersportstudio

Mittwoch, 14. Juni 2017 um 6:51

Lange Schlafunterbrechung in der Nacht – nicht wirklich unangenehm, nur dass mir halt bewusst war, dass ich nicht schlafe. Und mein Gehirn die Gelegenheit nutzte, lustig Sorgen hervorzuholen und Ideen auszuwerfen (von der Preisklasse, dass ich doch bei diesem warmen Wetter morgens gleich in Turnkleidung zum Sport gehen könnte – die Weltformel bleibt weiter unaufgestellt).

Endlich mal wieder Langhanteltraining, noch dazu in der schönsten Turnhose der Welt. Na gut, zumindest des Turnsaals (die ich Konsumopfer unbedingt haben musste, noch dazu für teuer Geld direkt aus USA, als hätte ich nicht bereits vier Gymnastikhosen (aber doch alle schwarz!)).

Körperpflege geht nach einer Turnstunde im Sommer sehr schnell: Die Haare trocknen von selbst, Eincremen wäre nutzlos, weil umgehend vom Nachschwitzen fortgespült.

Am Untergeschoß-Eingang zur U5 am Hauptbahnhof ein Dutzend Polizisten in Grün und Blau, die Fahrgäste scannten: Ich las später bei Twitter, dass es morgens am Bahnhof Unterföhring eine Schießerei gegeben hatte.

§

Auf dem Heimweg im Elektronikkaufhaus eine Schutzhülle fürs neue Telefon gekauft, Armhalterung fürs Musikhören auf dem Crosstrainer fand ich nicht (und hatte keine Zeit, Personal zum Fragen zu jagen), werde ich wohl im Internet kaufen.

Die Linden blühen. Vergangenen Freitag hatte ich zum ersten Mal eine in der Nase, gestern waberte mir der herrliche Duft an vielen Ecken entgegen.

Ein spontaner lieber Abendbrotgast, Herr Kaltmamsell hatte gekocht: Splattered Egg Curry. Ich hätte sehr gerne einen Schluck Wein dazu getrunken, wollte aber keine Migräne riskieren (beim letzten Einkauf hatte ich die Apothekerin nach dem Preis für das Migräne-Medikament gefragt: Huiuiui!).

Vorm Schlafengehen weiteres Gefrickel am neuen Handy, ein paar Inhalte fehlen mir immer noch.

§

Vielschichtige Momentaufnahme von Croco:
„Ein Bauer geht“.

§

Zwei Geschichten aus dem Techniktagebuch, die ich besonders gern gelesen habe:

Geschichten aus der Sternwarte finde ich immer superspannend, je mehr Details, desto besser. In dieser geht es im menschliche Biologie und ihren Umgang mit der Dunkelheit:
„Der Rotlicht-Hack“.

Auch über Eltern, die keine Angst vor Kind und Technik haben, lese ich interessiert. Hier begleitet ein Vater sein Kind in ein Computerspiel:
„Mein Kind klettert in den Fernseher“.

die Kaltmamsell

6 mal Beifall zu “Journal Dienstag, 13. Juni 2017 – Sommersportstudio”

  1. Micha meint:

    sehr gut konsumgeopfert – die Sporthose macht schon vom Anschauen gute Laune!

  2. Vinni rabensturmig meint:

    Au ja, die schönste Turnhose der Welt!

  3. Croco meint:

    Es ehrt mich, dass Dir meine Geschichte gefällt. Und es freut mich.
    Die Quergestreifte ist übrigens ausgesprochen toll.

  4. arboretum meint:

    Wer so viel Sport macht wie Sie, braucht auch viele Turnhosen. Und vor allem auch eine schön bunte.

  5. Kiki meint:

    Die Hose ist der Knaller!

  6. marie.sophie meint:

    Die Hose ist eine Notwendigkeit. Ringelreihen ist ja schon immer Aerobic und Sport und so. ( und wunderschön ist sie auch.)

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.