Journal Freitag, 12. Januar 2018 – Kaufhausliebe

Samstag, 13. Januar 2018 um 7:48

Auf dem Fußweg in die Arbeit mal wieder fast von einem Geschwader Fahrradfahrender auf dem Fußweg umgemäht worden. Mir ist schon klar, dass das wie jeden Morgen Schülerinnen und Schüler auf den letzten 50 Metern zum Fahrradparkplatz vor ihrer Schule waren – warum sie die nicht auf einer gut asphaltierten Straße mit wenig Autoverkehr zurücklegen, sondern dafür den Gehweg befahren, leuchtet mir nicht ein. So wurde ich wieder zur krückstockfuchtelnden Alten, die deutend „Straße!“ rief.

Das gestrige Wetter schickte sogar ein paar Sonnenstrahlen ins Graue, vielleicht wird es eventuell auch spürbar ein wenig später dunkel.

Im Hertie am Bahnhof noch ein paar Einkäufe. Ich finde Kaufhäuser weiterhin einfach großartig: Eine dicke schwarze Strumpfhose, edle Schokolade und eine Auswahl an Vorhängeschlössern im selben Laden zu finden, erleichtert mir das Leben sehr.

Wieder sorgte Herr Kaltmamsell fürs Abendessen: Es gab Saltimbocca mit Ofenkürbis aus Ernteanteil.

§

Frau Nessy ist eine sehr erfahrene Sportlerin und immer für einen praxisnahen Tipp gut. Für diesen bin ich besonders dankbar:

Am Abend Training mit den Kalendergirls. Mit den gleichen Beschwerden gegangen wie gekommen. Das ist gut! Denn in meinem Alter gibt es die Möglichkeiten:

  • Mit mehr Beschwerden gehen als kommen: schlecht
  • Mit den gleichen Beschwerden kommen und gehen: super!
  • Mit weniger Beschwerden gehen als kommen: Wunderheilung \o/

Denn bei der Vereinbarung eines Probetrainings am wahrscheinlichen neuen Sportort wurde ich ordnungsgemäß nach Beschwerden gefragt – was mich zum Lachen brachte: „Ich bin 50! Hätte ich keine Beschwerden, wäre ich tot!“ Allerdings entschied ich mich, nur den langjährigen Bandscheibenvorfall LWS 4/5 anzugeben, den Rest hebe ich mir für künftigen Small Talk auf, der mit steigendem Alter immer häufiger bei Gebrechen landet.

die Kaltmamsell

1 mal Beifall zu “Journal Freitag, 12. Januar 2018 – Kaufhausliebe”

  1. Hauptschulblues meint:

    Hauptschulblues liebt den alten Hertie auch, immer noch.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.