Journal Montag, 8. Januar 2018 – Der Turmfalke

Dienstag, 9. Januar 2018 um 6:17

Ich weiß jetzt, wie ein fliegender Turmfalke von oben aussieht.

Ansonsten ein ruhiger Tag, grau und trocken.

§

Sie denken, Venedig sei ausfotografiert, jedes Motiv nun wirklich schon von jeder aufgenommen worden? Dann schauen Sie bitte mal zu den Bildern von
Kay von Aspern – Venedig.

via @fraudiener

§

Sonntagnacht also die Golden Globes im Zeichen von #metoo und der neu gegründeten Initiative „Time’s Up“. Acht Hollywood-Stars brachten als plus one Aktivistinnen mit, die sie bewundern. (Und ich bin sehr gerührt, wie glamurös sie auf dem Roten Teppich aussahen.) Sehr interessant, wie die Damen von Go Fug damit umgehen:
„The Golden Globes: Eight Activists and their Celebrity Plus-Ones“.

It’s always been our belief that one can be interested in fashion, and makeup, and all the associated elements, while also being a serious person who cares about the world and above all does not support sexual harassment, abuse, inequality, and their wretched kin. One can critique art — and fashion is art; the red carpet is a series of carefully crafted portraits with teams of artisans behind each star — without being anti-woman or anything else. So yeah, we’re going to cover the Globes today. We will attempt to do so with sensitivity, but we won’t pull our fashion punches, either. Because in the grand scheme of things, muting each other is not the point. Thanks, and we love you.

Geschichte machte dann Oprah Winfrey mit der Rede zum Cecil B. DeMille Award für ihr Lebenswerk:

die Kaltmamsell

1 mal Beifall zu “Journal Montag, 8. Januar 2018 – Der Turmfalke”

  1. Hauptschulblues meint:

    Einige Plätze/Standorte in Venedig erkannt. H. freut sich auf den Frühling in der tollen Wohnung der Freundin auf dem Lido.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.