Der beste Marmorkuchen

Ofen auf 175 Grad vorheizen.

250 gr. Butter (zimmerwarm) schaumig rühren.
4 Eigelb und
350 gr. Zucker einrühren, weißschaumig schlagen.

500 gr. Mehl mit
3 Teel. Backpulver und
1 Prise Salz vermischen. Abwechselnd mit
1 Tasse Milch unter Butter-Eigelb-Creme rühren.

4 Eiweiß steif schlagen, unterheben.

Rührkuchenform mit Butter ausfetten, mit Semmelbrösel ausbröseln.
3/5 des Teiges in Form füllen.

50 gr. Kakaopulver mit
2 Essl. Zucker mischen, mit
8 cl Rum glatt rühren. Restlichen Teig damit vermischen, in Form füllen.
Mit einer Gabel dunkle Schicht in helle Schicht heben.

Ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis ein eingestochenes Holzstäbchen ohne Brösel rauskommt.

Kurz abkühlen lassen, dann stürzen. Wenn der Kuchen bis zum völligen Abkühlen überlebt, mit dunkler Kuvertüre überziehen.

die Kaltmamsell

31 Kommentare zu “Der beste Marmorkuchen”

  1. fara meint:

    ich finde die rezepte toll, hab gerade eins abgeschrieben

  2. nenepotene meint:

    ezept ist toll, ich back schon seit frühester Jugend danach. Noch ein Tipp:
    Den Teil dritteln, 1 Drittel wie beschrieben mit Kakao, das 2. Drittel mit geriebenen Haselnüssen und drei EL Milch verrühren. Schmeckt einmalig!

  3. Katja meint:

    Noch abgefahrener wird´s mit einer meiner Kindheitserinnerungen: Papageien- oder Schneewittchenkuchen: ein Drittel klassich (w.o.), ein Drittel mit Kakao (w.o.) und ein Drittel mit Dr. Oetker (darf man das hier sagen) rote Grütze-Pulver und etwas Milch! Dann wird der Kuchen schwarz-weiß-rot. Früher gab es dieses rote Grütze-Pulver mit Grieß drin, gab dem roten Teil eine nette Konsistenz!

  4. Spark meint:

    Habe den Kuchen gerade angeschnitten. Schmeckt wirklich sehr gut.
    Statt Butter Margarine genommen, geht genau so. Die Backzeit betrug allerdings 70 Minuten! Was bitte muß ich unter einer Rührkuchenform verstehen? Habe eine große Kastenform genommen, wurde ganz schön knapp, wäre fast rausgeklettert.

  5. die Kaltmamsell meint:

    Spark, in Bayern kommt Rührkuchen immer aus einer runden Form, die in der Mitte ein Loch hat. Sagt Ihnen “Frankfurter Kranz” etwas? Auch der kommt auch solch einer Form. Oder Gugelhupf.

  6. Jule meint:

    Habe gestern den supertollen Marmorkuchen gebacken.Ich finde
    ihn einfach klasse. Er ist sehr lecker, und sehr saftig.
    Danke für dieses tolle Rezept.
    Gruß Jule

  7. Dilan meint:

    hab heute gburtstag..werde 14, ich mach jetzt den Kuchen … er wir bestimmt gu schmeckrn …. byby :-)

  8. Dieter meint:

    Dieses Rezept ist wirklich das Beste. Ich habe es meiner Familie als “Erstlingswerk” abgeliefert und wurde dafür in den Backolymp gelobt. Der Kuchen hat eine sehr stabile, saftige Krume ~ auch nach 1-2 Tagen.
    Gruß Dieter

  9. Corinna meint:

    Ich habe den Kuchen gerade gebacken und muss sagen, dass es sich dabei wirklich um “den besten Mramorkuchen” handelt :o) Aus reiner Experimentierfreude hab’ ich einfach einen EL Kakao mehr genommen und in die dunkle Masse noch ein Päckchen Amaretto-Bittermandel-Aroma (von Dr. Oetker) gekippt. Kann ich nur empfehlen!

  10. Nadine meint:

    HABE DEN KUCHEN GERADE IM OFEN BIN JA MAL GESPANNT

  11. Nadine meint:

    boah ist der lecker, danke für das rezept

  12. Basti meint:

    Hab gerade diesen Kuchen mit meiner kleinen Hanna gebacken. Noch ist er im Ofen. Wird bestimmt sehr lecker! Vielen Dank für dieses supertolle Rezept!!

  13. steffi meint:

    noch genialer wird der kuchen mit kirschen im schwarzen teil, einfach eingekochte kirschen, mehr oder weniger abgetropft, nach lust und laune – sehr lecker. ich mach ihn auch immer mit vollkornmehl und etwas weniger zucker (300g), was ihm auch sehr gut steht, meine freunde sind begeistert und holen sich immer ein stück, wenn ich wieder welchen gebacken hab.. ^^
    ein empfehlenswertes reszept, bei 175° trocknet der kuchen auch nicht so aus, aber er braucht definitiv viel länger als 50 min!

  14. ilka meint:

    morgen ist sommerfest vom kindergarten, habe diesen Kuchen ausprobiert bin mal gespannt wie es schmeckt. ES sieht schon ganz lecker aus. Danke für das Rezept

  15. julia meint:

    ich wohne in australien und bin immer dankbar fur ein gutes deutsches kuchen rezept und dieser kuchen ist super lecker vielen dank julia

  16. elena meint:

    danke für das rezept. ist super gut angekommen. sehr sehr lecker und saftig. ein kleiner tipp noch, in die helle hälfte vanille aroma hinzufügen. schmeckt echt klasse

  17. Sandy meint:

    ich backe jetzt den kucken ich bin mal gespannt ob er so gut schmeckt wie ihr alle sagt,aber ich denke schon.Danke für das rezept.

  18. leila meint:

    hey,
    morgen ist der hochzeitstag von meinen eltern und deswegen hab ich grade den kuchen für sie gebacken!!!!!!!!er sieht toll aus hoffentlich schmeckt er auch gut!!!!!!^^
    gruß

  19. laura meint:

    gelöscht von Kaltmamsell: keine E-Mail-Adresse, kein Kommentieren

  20. wunschfeeblume meint:

    hi,
    wirklich sehr saftig und lecker und fluffig ein richtig feiner kuchen, wie früher bei muttern.
    danke und probiert es einfach mal

  21. yasmin meint:

    hallo alle zusammen ,
    also ich hab den kuchen grad im ofen er sieht auch schon ganz lecker aus,ich hoffe er schmeckt auch so muss mich aber noch gedulden bis um 20 uhr da ich muslima bin und am fasten bin. und ich hoffe das ich mit dem leckeren rezept mir den abend heute versüssen kann.Ich bedanke mich schon mal im voraus.
    Gruß Yasmin

  22. ele meint:

    Beim ersten Mal dachte ich noch an einen Zufallstreffer, doch als auch der zweite Marmorkuchen superlecker gelungen ist, habe ich das Rezept in’s Standardprogramm aufgenommen. Habe übrigens die Variante mit drei Teigteilen gebacken (hell, dunkel & Nuß) und beim zweiten Mal habe ich das Kakaopulver durch Kakaosirup (von Nesq***k) ersetzt. Vielen Dank für das Rezept!

  23. chapa7 meint:

    Danke tolles Rezept.Den kakaoteig kann man auch Rumaroma beifügen.sonst wie gehabt.

  24. Manuela meint:

    Ich wohne in Florida und in meinem Immobilienbuero bekommen die Amerikaner jeden Samstag einen deutschen Kuchen serviert. Letzen Samstag bekamen sie diesen Kuchen und sie waren begeistert! Super Rezept! Empfehle ich auf jeden Fall weiter. :o))

    Ich habe auch in dem hellen Teig ein wenig Vanille zugefuegt und es war echt lecker…

  25. madeleine meint:

    Habe den Kuchen heute für meinen Sohn gebacken,weil er heute von seiner Klassenfahrt zurück gekommen ist. Mal sehen was er sagt. Güsse an Manuela aus Florida ,wir waren im Dezeber 09 dort, super sauber dort, und meine Kinder waren begeistert von den Einkaufmeilen.

  26. adelhaid meint:

    sieht bis jetzt gut aus, ist auch schön aufgegangen, aber es hat meine kuchenform schlicht gesprengt. das dachte ich schon, bei 500g mehl..aber man weiß ja nie..

  27. helga brinkmann meint:

    kann ich für den marmorkuchen auch eine brotbackform nehmen?

  28. die Kaltmamsell meint:

    Was ist denn eine Brotbackform, helga? (Ernsthafte Frage: Ich backe Brot immer als Laib, also ohne Form.)

  29. Hessenbraut meint:

    Ich habe den Kuchen auch gerade gemacht, sobald er getestet wurde folgt Lob oder kritik
    ;-) das einzige was ich im Moment anmerken möchte ist, unter einer Tasse Milch kann man viel verstehen, ich habe große und auch kleine Tassen, etwas genauere mengenangabe wäre hier noch toll.

  30. die Kaltmamsell meint:

    Tut mir leid, Hessenbraut, ist ungenau: Das Standardmaß Tasse entspricht 125 ml (http://www.rezeptewiki.org/wiki/Zubereitung:Mengenangaben). Zur Sicherheit hier auch die Präzisierung der weiteren vagen Angaben in diesem Rezept:
    1 Pck. Backpulver = 2 gestr. Teelöffel
    1 Prise Salz = 0,5 Gramm

  31. Ulla meint:

    So, heute endlich nachgebacken! Super lecker 5*, der nachmittägliche Kaffee mal wieder mit genialem Kuchen.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>