Schwarzwälder Kirschtorte (nach Gisela)

Schwarzwaelder_Kirschtorte_1

Von allen Rezepten mag ich dieses am liebsten. Es basiert auf einem, das ich mir in meiner Jugend von Gisela, einer Freundin meiner Mutter, geben habe lassen. Original 80er ist es daher nur mit Vanillinzucker und Sahnesteif.

Boden 1
Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

125 gr. Mehl
1 Essl. Kakaopulver
50 gr. Speisestärke
1 gestr. Teel. Backpulver
50 gr. Zucker vermischen.
75 gr. Butter und
1 Ei dazugeben. Mit den Knethaken des Handrührers gut durchmischen, mit dem Handballen zu einem Knetteig verarbeiten.

Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen. Teig gleichmäßig darauf ausrollen, einige Male mit einer Gabel einstechen. Auf einem Rost in der Mitte des Ofens 20-25 Minuten backen.

Auskühlen lassen. Mit
1Essl. Kirschwasser beträufeln.

Boden 2
Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.

4 Eier trennen. Die Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen.

Die 4 Eigelb in einer großen Schüssel mit
2 Essl. warmem Wasser schaumig rühren.
175 gr. Zucker
1 Essl. Vanillinzucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale 1 Zitrone nach und nach dazugeben. Dick und weißschaumig schlagen.

Die steifen Eiweiß auf die Eigelbcreme gleiten lassen.

100 gr. Mehl
100 gr. Speisestärke
2 gestr. Teel. Backpulver
1 Essl. Kakaopulver mischen, auf den Eischnee sieben. Mit einem großen Schneebesen unterheben.

In die Springform füllen und auf einem Rost in der Mitte des Ofens 20-30 Minuten backen.

Auskühlen lassen und in der Mitte durchschneiden (hier habe ich einen Trick notiert). Wer die Torte nicht ganz so riesig will, schneidet den Boden zweimal durch und verwendet nur die untersten beiden Böden.
Beide Böden mit zusammen
2 Essl. Kirschwasser beträufeln.

Füllung 1
2 Gläser Schattenmorellen oder Sauerkirschen (je 350 gr. Abtropfgewicht) abgießen. Saft auffangen. 12 schöne Kirschen für die Dekoration beiseite legen.

1/4 Liter des Safts in einen großen Topf gießen, mit
40 gr. Speisestärke verrühren. Unter Rühren aufkochen lassen und eindicken.
3 Essl. Kirschmarmelade
1 Prise Zimt und die Kirschen einrühren. Abkühlen lassen.

Füllung 2
800 ml Sahne mit
3 Essl. Puderzucker und
4 Pck. Sahnesteif steifschlagen. Einige Löffel der Sahne zum Dekorieren abzweigen.

Fertigstellung
Boden 1 in einen Tortenring legen. Die Hälfte der Kirschfüllung darauf verteilen, Rand ein wenig frei lassen. Ein Drittel der Sahne darüberstreichen. Ersten Boden 2 darauflegen, darauf kommt die andere Hälfte Kirschen und ein weiteres Drittel Sahne. Zweiten Boden 2 auflegen, alles ein wenig fest drücken.

Tortenring abnehmen. Torte mit dem letzten Drittel Sahne rundum bestreichen. Die Seiten mit
70 gr. Borkenschokolade dekorieren. Oberseite mit 12 Sahnetupfen, den 12 Kirschen und Borkenschokolade verzieren.

Schwarzwaelder_Kirschtorte_2

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Schwarzwälder Kirschtorte (nach Gisela)”

  1. Susanne meint:

    Das ist ja toll! Schwarzwälder Kirschtorte ist hier unser aller Lieblingstorte. Dummerweise haben wir jetzt festgestellt, dass mein Mann keine Laktose verträgt, also muss ich selber backen. Und werde wohl nächstes Mal auf Ihr Rezept zurückgreifen.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>