Elisenlebkuchen mit Tropennoten

ursprünglich von Einfach Guad

200 gr Bitterschokolade (70 % Kakaoanteil) grob hacken

300 gr Mandeln mahlen

600 gr Haselnüsse mahlen. (Das geht übrigens ganz hervorragend portionsweise im Standmixer meiner Kenwood-Küchenmachine.)

400 gr tropische Mischung aus Trockenfrüchten und Nüssen (z.B. von Seeburger) zerkleinern.

Mit

25 gr Speisestärke

750 gr brauner Zucker
1 Prise Salz

20 gr Lebkuchengewürz

1 Schnapsglas Rum
8 Eier verkneten (mache ich aus sinnlichen Vergnügen mit der Hand).
Zugedeckt über Nacht kalt stellen.



Ofen vorheizen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze. Backbleche mit Backpapier belegen.
Zirka einen Esslöffel von der Masse abstechen und mit leicht feuchten Händen zur Kugel formen, flachdrücken und aufs Blech legen. (Wer gerne Oblaten isst, kann die Lebkuchen auch auf Oblaten legen. Erfüllt aber keinen Zweck.)



Die Lebkuchen ca. 20 Minuten backen – nicht zu dunkel, sie sollen warm noch eine weiche Mitte haben. Ganz auskühlen lassen.



250 g Bitterschokolade (70 % Kakaoanteil) langsam im Wasserbad schmelzen. Lebkuchen damit bepinseln.

die Kaltmamsell

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>