Shakshuka mit Feta

140209_Shakshuka_1

inspiriert von diesem Rezept aus der New York Times

1 große Zwiebel schälen, halbieren, in Scheiben schneiden.

1 große rote Paprikaschote entkernen, in feine Streifen schneiden.

3 Essl. Olivenöl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Paprikaschote mit niedriger Hitze weich garen (ca. 20 Minuten, gerne mit Deckel). Währenddessen
3 Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit in die Pfanne geben, ein paar Minuten mitdünsten.

1 Teel. Kreuzkümmel
1 Teel. Pimentón de la vera dulce (oder Paprikapulver edelsüß)
1 Teel. Rosenpaprika einrühren, etwas mitgaren.

Backofen auf 190 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

1 große Dose Tomaten (800 gr) in die Pfanne kippen, Tomaten mit dem Kochlöffel ein wenig zerteilen (Vorsicht, sprotzt). Mit
1 gestr. Teel. Salz und
frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Bei niedriger Hitze ein wenig einkochen, ca. 15 Minuten.

200 gr Feta grob zerkrümeln, in die Sauce rühren.

Nacheinander
4-6 Eier (ja nach Zahl der Esser und nach Appetit) vorsichtig auf die Sauce aufschlagen.
Salzen und pfeffern.
Pfanne in den Ofen schieben, Eier je nach Vorliebe zwischen 7 Minuten (flüssige Eidotter) bis 15 Minuten (fest gestockte Eidotter) stocken lassen.

Mit
Tabasco servieren.

Dazu wird idealerweise Pitabrot serviert, türkisches Fladenbrot passt aber auch.

die Kaltmamsell

5 Kommentare zu “Shakshuka mit Feta”

  1. Liisa meint:

    Ganz herzlichen Dank für das Rezept! Ich freu mich schon darauf, es bald mal auszuprobieren!

  2. Liisa meint:

    So, heute dann endlich das Vorhaben „Shakshuka“ machen umgesetzt. Die gesamte WG fand es höchst deliciös! Herzlichen Dank nochmal für das Rezept!

  3. Sabine meint:

    Das ist inzwischen in diesem Hause ein ganz großer Favorit. Die 13-jährige hat sich für heute abend vorgenommen, selbst Shakshuka zu kochen. Das begrüße ich natürlich sehr. Vielen Dank für die Bereicherung.

  4. Barbara meint:

    Sehr lecker.
    Sofort in die Rezeptsammlung aufgenommen.
    Danke für das Rezept !

  5. Tily meint:

    Perfekt nachzuarbeiten, schmeckt genauso lecker wie das Foto aussieht. Ein neuer Favorit. Danke sehr!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>