Das wahre Ich (mal wieder)

Freitag, 14. April 2006 um 10:40

die Kaltmamsell ist ein:

Ich sehe alle schlimmen Vorurteile bestätigt, die ich mir gegenüber habe. ‚Tschuldigung.
Aber der Test hier gibt ja auch Tipps:

If you want to be different:

– Try indulging your imagination a bit more by experiencing new and different things.
– Have a little more faith in your capacity to do things—turn your thoughts into actions!
– Even though it is tiring, making an extra effort to spend time with others even when you feel like being alone can have powerful positive effects on your relationships.
– Practice talking about yourself to people you haven’t previously trusted. You will forge friendships where you wouldn’t have thought possible, and with practice, sharing your thoughts and feelings will get easier and easier.

Ach nee, lieber nicht.

(via überall)

die Kaltmamsell

7 mal Beifall zu “Das wahre Ich (mal wieder)”

  1. Lila meint:

    Danke, herrje, mußte ich natürlich sofort nachmachen!!! Gräßliche Angewohnheit von mir. Aber was ein reserved thinker macht, hat Vorbildcharakter…

  2. Thuner meint:

    That seems to reflect me:
    http://personaldna.com/report.php?k=wyuUqfvbyiKnxQX-PO-DDEAA-48b3&u=de7e5724f139

  3. Sebastian meint:

    Danke für den Tipp – ein wirklich schönes und gut gemachtes Spiel, auch wenn ich wetten könnte, dass dahinter eine Marketingagentur auf der Suche nach Profilen steckt. Aber sie haben sich Mühe gegeben, drum gebe ich es weiter.

    Und danke vor allem für diese Seite mit so schönem Namen (mit Grund?), ich lese sie sehr gerne. Aber: Average Masculinity:Low Feminity = der Kaltmamsell?

  4. Lila meint:

    Aber aber! Das bedeutet doch nur, dass mit den Schreibern ihre eigenen Gender-Stereotypen durchgegangen sind. Wie misst man Weiblichkeit auf einer Skala? Doch nur, indem man sie als Buendel „typisch weiblicher“ „kleiner Eigenheiten“ zusammenfasst.

  5. Angel meint:

    Ah, schönes Spiel. Danke!

  6. The Exit meint:

    Wenn die Kasterl noch schön angeordnet wären, dann könnte man das Konkrete Kunst nennen.

  7. Lila meint:

    So? http://www.yolandaochando.com/images/knoebel1.jpg

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.