Verschwurbelung konsequent: „Lichtmatrix“

Montag, 18. August 2008 um 10:54

Noch bin ich mir nicht sicher, ob es sich nicht doch um Satire handelt wie beim erdstrahlenfreien Internet. Doch habe ich auch bei intensiver Suche keine Auflösungsseite wie diese gefunden. Wir müssen uns wohl mit der Möglichkeit auseinandersetzen, dass jemand das hier wirklich ernst meint.

Butzwasser

So heißt ein Reinigungsmittel, das die Münchener Firma „Lichtmatrix“ anbietet. Die Wirkungsweise:

Bitte eine Minute einwirken lassen. Das Butzwasser löst keinen Schmutz auf, sondern es trennt nur den Schmutz von der Anhaftungsfläche. Danach den Schmutz abnehmen oder aufwischen! Wenn Sie „gebutzt“ haben, dann schauen Sie sich bitte die Oberflächen an.

Zusammensetzung:
Destilliertes Wasser mit dem Lebenslichteffekt

Sollten Sie den Eindruck gewonnen haben, es handle sich einfach um Leitungswasser: ganz falsch. Das sieht man allein schon an dem Warnhinweis:

Achtung:
Butzwasser ist ein intelligentes Wasser. Es verhält sich auf der Hautoberfläche von Menschen vollkommen neutral. Jedoch bei Leder z.B. müssen Sie erst einen Reinigungstest machen, da eine tierische Haut dem Butzwasser ähnlich einer menschlichen Haut erscheint. Zur Pflege der Haut würde das Butzwasser möglicherweise die unnatürlich Oberfläche entfernen wollen.

Sie ahnen es vermutlich: Den „Lebenslichteffekt“ nutzt Lichtmatrix für vielerlei weitere segensbringende Anwendungen.

Am überzeugendsten ist darunter wohl der „Wassertransformer“, der einem jeden ermöglicht, den Lebenslichteffekt beim eigenen Wasser daheim zu erzielen:

Anwendung:
Der Wassertransformer wird mit den beiliegenden Kabelbindern an beliebiger Stelle der Wasserleitung in Fließrichtung angebracht. Die abgerundete Seite zeigt in Richtung der Wasserhähne – die flache Seite Richtung Wasseruhr.

Und das für nur 252 Euro das Stück.

Klicken Sie sich durch: stundenlanges Amüsement garantiert.

(via Frau Sprachspielers Tweets)

die Kaltmamsell

24 mal Beifall zu “Verschwurbelung konsequent: „Lichtmatrix“”

  1. kid37 meint:

    Ich bin hingerissen und habe mich nach dem leider nicht ganz fehlerfrei abzuspielenden „Kinotrailer“ dem „Menschenwasser“ zugewendet. Alles sehr faszinierend, ich bedanke mich ganz artig für diesen wundervollen Fun.

  2. Sprachspielerin meint:

    Besonders süß finde ich aber auch die 12 l Gülle&Mist für 360 €. Guter Preis, muss man da sagen.

    Und auch das ‚Butzwasser-Testat‘ des ‚Instituts für Reinigungsanalytik‘ ist zum Sich-Wegschmeißen! Und deren Internetseite erst: http://www.ira-institut.de ! Denn „Reinigung ist das Klären des WAS am WIE“, heißt es dort. (????)
    Und da gibt es dann auch die ‚3. Fachtagung zur Putzkultur‘, die ‚Kunst der Raumpflege‘: „Das Angebot geht vom Entfernen des Schmutzes bis zum Erzeugen von äusseren Räumen, die zu inneren Räumen werden.“

    Leider, leider, das ist alles keine Satire!

  3. maike meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  4. creezy meint:

    Vielen vielen Dank! Sie haben mir das Leben versüßt, wo darf ich bestellen?

  5. creezy meint:

    Oh Gott, das Video!!! *lmao*

  6. Kristof meint:

    Gugelt man nach der Domaininhaberin, tun sich weitere Abgründe auf. Das scheint keine Parodie zu sein.

  7. walküre meint:

    Ich hab noch nicht recherchiert, würde mich jedoch nicht wundern, steckte eine Sekte hinter diesem Gimpelfang (=österreichisches Wort für „Abzocke“).

  8. Remington meint:

    „Anhaftungskraft“ ist also Resonanz, aha. Von Adhäsion haben die noch nie gehört, mein Gott. So einen gequirlten Mist könnte sogar ich besser schreiben.

    Meine Großmutter, der Teufel halt sie gut und sicher, war so eine Dummgläubige. Auf Erdstrahlenmatten schlafend, behängt mit Magnetschmuck und -armbändern, kiloweise sinnlose Mineralien schluckend und wehe, es war kein superstilles Nur-in-der-Apotheke-Mineralwasser im Haus. Bei ihrem Besuch hat Vater ihre zwei mitgebrachten Pullen immer wieder aus der Leitung gefüllt und sie hat nie was gemerkt.

    Das Impressum auf der Erdstahlenseite ist übrigens der Brüller schlechthin.

  9. creezy meint:

    @Kristof
    Warum auch, diese Leute machen ziemlich viel Geld mit so ’nem Kram. Man mag es kaum glauben …

  10. walküre meint:

    Sehr umtriebig, der Herr Nold:

    http://lichtmatrix.de/Impressum.html
    http://www.effizienz-haus.de/impressum.html

    Eine Unternehmensberatung namens „Intuition“ ist in der selben Straße (Nr. 2) in Alsbach zu finden – ebenfalls mit Herrn Nold in leitender Position.

  11. Isabella meint:

    Maria Magdalena Cosmetics – the skin pad : […] damit die Haut zu leben sich traut.

    Himmel, ich kann nicht mehr…

  12. Kommentator meint:

    Ich kenn Leute (fragt nicht, woher), die geben regelmäßig höhere zweistellige Eurobeträge pro Monat aus, um esoterisch orientierte „Lebensberatungs“-Hotlines anzurufen (Pendel, Karten, Glaskugel, Kaffeesatz) und dort „Rat und Hilfe“ zu täglichen Entscheidungen einzuholen (in der Regel werden Plattitüden gestreut, dass die Schwarte kracht).
    Auf der anderen Seite der Hotline sitzen Menschen (auch solche habe ich kennengelernt), die ihre übersinnlichen oder sonstigen Fähigkeiten für ein paar Cent pro Minute verkaufen – und oft genug an das glauben, was sie da von sich geben.

    Die Damen und Herren, die solche Hotlines organisieren, verdienen sich täglich so dumm und dusselig, dass einem Hören und Sehen vergehen könnte (das weiß ich wiederum von Menschen, die solchen Dienstleistern die Technik organisieren – ich arbeite in einer Branche mit Hang zu Servern und Telekommunikationsgeraffel).

    Man kommt in Versuchung, es selber anzubieten, so leicht ist das Geld verdient. Man müsste sich nur überwinden.

  13. Alice meint:

    Höhere zweistellige Eurobeträge. Das ist ja weniger als eine Mitgliedschaft im Sportstudio, wo viele auch daran glauben, dass schon die Mitgliedschaft die Gesundheit fördern würde. Also: Alles im grünen Bereich in Sachen „Man muss nur daran glauben“.

  14. kid37 meint:

    Ich bin übrigens auch Fan von Kanal T*l*medial. Auch ganz wunderbar.

  15. Flowerfish meint:

    „Selbstreorganisation“ von Dreck. Butzwasser. Buahahahah! Ich kanns nicht glauben …:-)

  16. fs meint:

    Ist der Typ im Ipressum eigentlich der: http://www.xnold.de/ ?

  17. walküre meint:

    @fs
    Nein, ist er sicher nicht – bei dem Herrn handelt es sich um einen Lehrer, der in absehbarer Zeit wahrscheinlich über die Namensgleichheit nicht mehr sehr begeistert sein wird.

    @kid37
    http://walkuere.twoday.net/stories/4802307/

  18. Lola meint:

    Das Zeug kann gar nicht teuer genug sein – die Leute wollen betrogen werden – oder nicht?
    Man/ich kann nur traurig den Kopf schütteln. Schon die „Menschenerde“ mit viel Bla bla text – wenn man bei Google „Argiletz“ eingibt – die Marke der Menschenerde – dann weiss man jedenfalls, dass es sich dabei um grüne Mineralerde mit hohem Illitanteil handelt, den es in vielen „normalen“ Online-Reformhäusern zu kaufen gibt und zwar anstatt für 20 Euro für 400 g schon ab 11,50 für 400 g!!! Dort ist dann die Packung allerdings nicht mit dem Aufkleber „Menschenerde“ überklebt. Vielleicht kostet der Aufkleber ja 8 Euro…?

  19. Sebastian meint:

    Nein, ich klick die Links jetzt nicht an, ich muss arbeiten, nein, ich klick die Links jetzt nicht an, ich muss… NOU!

  20. Sebastian meint:

    „Die Schwebstoffe in unserem Wasser, von denen keiner wusste, was das ist, sind mit dem Wassertransformer einfach weg.” Klasse. Frau Meier, sagen Sie alle Termine für heute ab, ich bin im Internet.

  21. Burgdorfer meint:

    mindestens die Prüfung (http://lichtmatrix.de/images/stories/butzwasser%20testat%202008-8-4-1.pdf) scheint ernstgemeint zu sein, stammt sie doch von einem Mitarbeiter des Instituts für Reinigungsanalytik (http://www.ira-institut.de/html/burghardt.php)

  22. loco en la cocina meint:

    Ich hätte gern früher was geschrieben aber ich war die ganze Zeit im Netz!

    Erst der Testbericht der Ira, die danach angelegte Google-Suche und die Ergebnisse die dort zu Tage kommen machen jedoch wirklich Angst.

    http://locoenlacocina.twoday.net/stories/5137545/

  23. Noah Stelley meint:

    Werte „realistische“ Damen und Herren,

    Sie investieren viel Zeit und Energie in Ihren Unglauben – Prüfen ist nicht notwändig, oder? – wozu hat man den GESUNDEN Menschenverstand !

    Mit dem Glauben an das, was Sie sehen, hören, ergreifen können, lustwandeln Sie leider noch innerhalb der vielhundertjährigen Dunstglocke der Selbstverarschung – Toleranz, Liberalismus und eine gepflegte Rhetorik ändern daran nicht viel.

    Der Mensch erlebt immer nur sein Innenleben in der scheinbaren Außenwelt – ich wünsche Ihnen ein spannendes Video,
    Noah

  24. Bosonenmuttertier meint:

    # noah
    Die Notwand prüft und findet nix/
    mit viiiiel Verstand und Lichtmatrix/
    Doch mach ich hier dem Glauben Platz…/
    (Na, und von wem stammt DIESER Satz?)/

    Ich verarsch mich lieber selber, als von anderen verarscht zu werden!

    kopfschüttel

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.