Rouladenfleisch in Sauce
(von meiner italienischen Tante Barbara)

- Einen ordentlichen Schwup Olivenöl (*nung, nung, nung, nung, nung*) in einem weiten Topf erhitzen.
- 2 bis 5 Zehen Knoblauch (je nach Größe), reinpressen, leicht karamellisieren.
- Eine große Dose geschälte Tomaten klein schneiden, ins heiße Öl kippen (Vorsicht: spritzt!)
- Zwei Zweige frischen Rosmarien (oder einen Essl. getrockneten) zugeben, bei offenem Topf einköcheln lassen. Sehr kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Abschmecken.
- 4 Scheiben Rouladenfleisch (wenn möglich vom Pferd, kann aber auch Rind sein) in die heiße Soße legen, Deckel drauf, langsam köcheln lassen. Nach 60 (Rind) bis 90-120 (Pferd) Minuten
- 1 rote Paprikaschote in Streifen darübergeben, noch mal 5 Minuten köcheln. Mit
- gekochtem Reis servieren.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Rouladenfleisch in Sauce
(von meiner italienischen Tante Barbara)”

  1. Sanníe meint:

    Die schönste Mengenangabe, die ich je gelesen habe!
    (Zu dem Pferd sag ich nix.)

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>