Rouladenfleisch in Sauce
(von meiner italienischen Tante Barbara)

– Einen ordentlichen Schwup Olivenöl (*nung, nung, nung, nung, nung*) in einem weiten Topf erhitzen.
– 2 bis 5 Zehen Knoblauch (je nach Größe), reinpressen, leicht karamellisieren.
– Eine große Dose geschälte Tomaten klein schneiden, ins heiße Öl kippen (Vorsicht: spritzt!)
– Zwei Zweige frischen Rosmarin (oder einen Essl. getrockneten) zugeben, bei offenem Topf einköcheln lassen. Sehr kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Abschmecken.
– 4 Scheiben Rouladenfleisch (wenn möglich vom Pferd, kann aber auch Rind sein) in die heiße Soße legen, Deckel drauf, langsam köcheln lassen. Nach 60 (Rind) bis 90-120 (Pferd) Minuten
– 1 rote Paprikaschote in Streifen darübergeben, noch mal 5 Minuten köcheln. Mit
– gekochtem Reis servieren.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Rouladenfleisch in Sauce
(von meiner italienischen Tante Barbara)”

  1. Sanníe meint:

    Die schönste Mengenangabe, die ich je gelesen habe!
    (Zu dem Pferd sag ich nix.)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen