Der menschliche Körper

Samstag, 29. August 2009 um 18:21

In den USA macht das Magazin Glamour Furore, weil es das Nacktbild eines “regular-size models” veröffentlicht, also einer Frau mit einem Durchschnittskörper. MIT BAUCH! Die Mädchenmannschaft hat bereits vergangene Woche darauf hingewiesen, doch es ist der Blogeintrag des Straßenmodefotografen Sartorialist dazu, der mich schlucken lässt:

When I am shooting on the street the two groups that say “no” more than any other is older women and larger size women.

Frauen, die es sich beim besten Willen nicht vorstellen können, dass sie so klasse aussehen und gestylt sind, dass man sie fotografieren will: alte und dicke.

die Kaltmamsell

9 mal Beifall zu “Der menschliche Körper”

  1. Sanníe meint:

    Und jetzt sagen Sie ehrlich, Frau Kaltmamsell: Würden Sie so ein Foto von sich veröffentlicht sehen wollen? Wenigstens um ein Zeichen zu setzen?

    (Ich nicht.)

  2. Ulrike meint:

    Tja, so eine Bauchfalte habe ich auch nach 2 Kindern, ich bin stolz drauf, sowohl als auch.

  3. die Kaltmamsell meint:

    Nein, Sanníe, aber auch nicht mit 20 Kilo und 20 Jahren weniger – ich bin kein Model, mein nackter Körper gehört zu meiner Intimsphäre. Anonym allerdings, also ohne mein erkennbares Gesicht, habe ich damit kein Problem.

    Mein Bauch, Ulrike, sieht ganz anders aus: Er ist zwar größer, aber kerniger. Schlichte Veranlagung, schätze ich, und damit genauso biologisch wie Fortpflanzung – kann man darauf stolz sein?

  4. Sigourney meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  5. walküre meint:

    Befreiend, wie ich finde, und hoffentlich ein Schritt, der weitere vergleichbare nach sich zieht.

  6. Helga meint:

    Ist doch eine schöne Frau – wen stört die Bauchfalte?

    Aber ich frage mich auch immer wieder, weshalb Frauen so sehr zu zicken anfangen, wenn eine Kamera auf sie gerichtet ist. Allerdings haben sich auch Frauen daran gewöhnt, dass ich sie an manchen Abenden öfter zur Hand nehme – und wenn ich dann später einen Abzug mache und ihnen gebe, weil es ein wirklich schönes Bild ist, kommt in ganz vielen Fällen – oh wie furchtbar. Versteh ich nicht, werde ich nicht verstehen.

  7. croco meint:

    Diese Selbstbetrachtungen sind so richtig in Mode gekommen.
    Manchmal denke ich, was wohl diese Frauen am Ende ihres Lebens sagen werden, so als Lebensbilanz, als Lebensleistung?
    Ich habe ingesamt 100 kg abgenommen, und wieder zugenommen?
    Ich war immer Größe 38?
    Mein größtes Problem war meine Bauchfalte?

  8. waltraut meint:

    Ich gehöre zwar nicht zur Gruppe der Dicken aber zur Gruppe der Älteren und es würde mir nicht im Traum einfallen, mich nackt fotografieren zu lassen. Wenn ich in den Spiegel schaue bin ich mit mir zufrieden, doch es geht nun wirklich niemand etwas an wie ich ohne Kleider aussehe. Ich muss mir oder irgendjemand auch nichts beweisen.

  9. Ilse aus München meint:

    Manche Leute sehen vor lauter Bauchfalten das “big picture” nicht mehr.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.