Fangirl-Zeugs: Eine Stunde bei der BBC über Stephen Fry

Donnerstag, 22. November 2012 um 14:53

In Deutschland gehört Stephen Fry eigenartigerweise immer noch zu den weniger bekannten britischen Stars: Wenn ich von ihm spreche, muss ich regelmäßig erklären, wer er ist. Dabei macht und weiß Stephen Fry so viel, dass für jede etwas dabei sein sollte; einen Querschnitt zeigt das einstündige Portrait oben. Und so traurig ich bin, dass ich hierzulande nicht Qi gucken kann, weiß ich jetzt zumindest, dass ich noch einige Filme von und mit Fry nachholen muss.

die Kaltmamsell

13 mal Beifall zu “Fangirl-Zeugs: Eine Stunde bei der BBC über Stephen Fry”

  1. Musiker meint:

    Es gibt BBC iPlayer, und es gibt diverse zuverlässige Anbieter von UK-IP-Adressen (nach VPN googlen) für recht kleines Geld.

    QI _nicht_ gucken ist doch letztlich, langfristig, keine Alternative.

  2. Chris Kurbjuhn meint:

    Danke für den Hinweis auf diese Perle, die kannte ich noch nicht.

  3. Ulla meint:

    Never heard of him! War wohl nach meiner Londoner Zeit 64-68. Danke für das Video, kann auch nicht BBC gucken.

  4. Karen meint:

    Liebe Kaltmamsell,

    das ist nun wirklich kein Zustand!!! Wenn Hilfe aus Grossbritannien notwendig ist, bitte melden. ;) ich werde heute abend wohl ein bestimmtes Video gucken… Danke für den Link.

  5. Ulla meint:

    Auf youtube gibt es von Q.I. diverses!

    http://www.youtube.com/watch?v=3GmUFM08mj0

  6. Liisa meint:

    Fabelhaft! Danke für den Hinweis auf diese Dokumentation, die ich auch noch nicht kannte! Ohne das Internet und Menschen wie Sie, würde ich immer noch denken, ich bin der totale Freak, weil niemand um mich herum mit dem Namen Stephen Fry etwas anfangen kann. Ich beneide die Briten ja nicht um viel, aber um Stephen Fry schon. :)

  7. Gaga Nielsen meint:

    o t.
    Hugh Laurie ist aber auch ganz schön super!
    Mit dem würde ich mich glatt treffen!

  8. rum meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Genau!

    *******************************************************

  9. Frau Eff meint:

    Nicht-BBC-empfangen ist ein änderbarer Zustand. Mit einer sehr kleinen Sat-Schüssel (40 cm) und a little help from the local Fernsehladen, bekommen wird nun ca. 400 britische TV-Sender, inklusive BBC 1 2 3 + 4. Hat ca. 80 Euro gekostet und unser kulturelles Leben enorm erweitert. Und Stephen Fry ist sowieso König von England.

  10. die Kaltmamsell meint:

    Sind Sie sicher, dass Sie von München schreiben, Frau Eff? Vor zwei Jahren ging das hier noch nicht.

  11. Sebastian meint:

    Wow. Danke.

  12. kid37 meint:

    So weit ich weiß, ist Astra2 in Süddeutschland nicht so leicht zu empfangen. 40 cm reichen in München wahrscheinlich nicht.

  13. Frau Eff meint:

    Fernsehtechnisch nicht so bewandert, dachte ich, das mit der Schüssel geht überall wo genug Himmel ist. Der Fernsehfachmann 37 weiß es natürlich besser… Sorry. Also “bei uns” ist Westdeutschland, genauer: Niederrhein.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.