Empanada Thunfisch-Spinat

Empanada ist ein traditionelles spanisches Gericht, das ich von Kind an bei Spanienaufenthalten gegessen habe – allerdings eher in heimischen Küchen als in Restaurants. Wie bei allen traditionellen Gerichten ist die Zahl der Varianten unendlich. Im Lauf der Zeit ergänze ich Füllungen, die ich ausprobiert habe.

Für den Teig (Sie können den Hefeteig selbstverständlich auch so zubereiten, wie Sie das immer machen):

Morgens in einer großen Teigschüssel
1 Würfel Hefe mit
1 Teel. Zucker
3 Essl. Wasser verrühren. 30 Minuten abgedeckt anspringen lassen.

750 gr Weizenmehl Typ 550
2 Eier
100 ml Olivenöl
200 ml kaltes Wasser
1 TL Salz einkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Bis zum Abend abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

1-2 Stunden vor Verwendung (je nach Jahreszeit und Zimmertemperatur) aus dem Kühlschrank holen.

Für eine Thunfisch-Spinat-Füllung:

Ein paar Fäden Safran zermörsern und in
1 Essl. Wasser auflösen.

2 große (oder 4 kleine) Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden.
2 Zehen Knoblauch schälen und hacken.

In einer großen Pfanne
Olivenöl erhitzen. Die Menge hängt davon ab, ob Thunfisch im eigenen Saft (mehr Olivenöl) oder Thunfisch in Öl (weniger Olivenöl) verwendet wird.

Zwiebeln und Knoblauch darin bei niedriger Hitze weich garen. Würzen mit
1-2 Essl. Pimentón de la vera dulce
1 Teel. Pimentón de la vera picante
Salz (eher mehr)
frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer
aufgelöstem Safran.

Während Zwiebeln und Knoblauch schmurgeln
2 große Hände voll frischem Spinat waschen, schleudern.
Einen großen Topf erhitzen, Spinat darin mit Deckel zusammenfallen lassen, dazwischen umrühren.
Den Spinat abgießen, grob hacken, in die Pfanne zu Zwiebel und Knoblauch geben.

2-4 geröstete eingelegte rote Paprika in feine Streifen schneiden, untermischen, ebenso

3 Dosen Thunfisch (à 135 gr. Abtropfgewicht) – wenn im eigenen Saft, vorher Flüssigkeit abgießen, wenn in Öl, das Öl mitverwenden.

Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Teig grob halbieren. Verzierkünstler*innen nehmen an dieser Stelle ein wenig Teig für Verzierungen ab – das wäre ganz traditionell.

Backblech mit Backpapier belegen, darauf eine Hälfte Teig als Deckel ausrollen, auf dem Backpapier zur Seite stellen. Blech wieder mit Backpapier belegen, die zweite Hälfte des Teiges als Boden ausrollen.

Füllung gleichmäßig darauf verteilen, Ränder freilassen.
Teigdeckel auf die Füllung stürzen, Backpapier abziehen, die Ränder gut zusammendrücken. Wer verzieren kann, verziere.

1 Eigelb mit
etwas Milch verkleppern, Oberfläche der Empanada damit bepinseln, mit einer Gabel einige Male einstechen.

In den Ofen (mittlere Schiene) schieben, ca. 35 Minuten backen.

Vor dem Anschneiden 10-15 Minuten abkühlen lassen.

Schmeckt auch kalt, eignet sich hervorragend für Picknicks.

die Kaltmamsell

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>