Linzertorte

300 gr Mandeln (ungeschält) mahlen. Mit
300 gr Mehl
10 gr Backpulver
geriebene Schale 1 Bio-Zitrone
1/2 Teel. Zimt
1 Msp. gemahlene Nelken
2 Msp. Macisblüte vermischen.

250 gr Butter (nicht zu kalt) mit
300 gr Puderzucker verkneten. Mandel-Mehlmischung mit
1 Ei
1 Schluck Kirschwasser einkneten. In Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde kühl ruhen lassen. (Kühlschrank ist möglicherweise zu kalt – am ungewöhnlich frischen 13. Mai 2010 war die Temperatur auf dem Balkon genau richtig.)

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Eine Springform (Durchmesser 28 cm) buttern. Mit 3/4 des Teiges auslegen, einen wenige Millimeter hohen Rand formen. Mit
1/2 Glas Johannisbeermarmelade (ca. 200 gr) ausstreichen. Aus dem restlichen Teig Rollen formen, etwas flachdrücken , Gitter über die Torte legen.

Etwa 30 Minuten backen, für ein dunkleres Ergebnis entsprechend länger.

Vor dem Anschneiden mindestens zwei Tage durchziehen lassen.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu “Linzertorte”

  1. My Kitchen in the Rockies meint:

    Dasi ist mein absoluter Lieblingskuchen. Ich backe ihn mit Himbeermarmelade.

  2. Anne meint:

    Linzertorte im Juni? Ich wäre nie auf die Idee gekommen, die außerhalb des Advents zu backen. Und meine Oma schwört ja auf Walnüsse, aber Mandeln kann ich mir auch sehr gut vorstellen.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen