Rustikales Weizenbrot mit Weizensauerteig

frei nach diesem Rezept

500 g reifer, flüssiger Weizensauerteig
250 g Weizen-Vollkornmehl
500 g Weizenmehl – Type 550
1 Teel Zuckerrohrmelasse oder Zuckerrübensirup (für eine dunklere Farbe)
ca. 350 ml kaltes Wasser
20 g Salz
zu einem eher weichen Teig verkneten (ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine auf niedriger Stufe).

Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken, Teig bei Zimmertemperatur (im Winter ca. 18 Grad) 4 1/2 Stunden gehen lassen.

Ofen auf 250 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Arbeitsfläch gut bemehlen, Teig draufkippen. In vier Streifen teilen, ein wenig formen, auf Backblech setzen (mit Backpapier ausgelegt). Oder aus den drei bis vier Teilen Baguette formen. Ein paar Mal einschneiden. Ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Eine Schale heißes Wasser in den Ofen stellen, Backblech einschieben.
Etwa 10 Minuten bei voller Hitze backen, dann Wasserschüssel entfernen, auf 190 Grad herunterschalten und noch 15 -25 Minuten fertigbacken.

So sieht das Brot ohne den Löffel Melasse aus:

die Kaltmamsell

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen