Granta und Film

Dienstag, 3. August 2004 um 14:56

granta86_film

Als im Juli die aktuelle Ausgabe Granta („A Paperback Magazine of New Writing”) eintraf, freute ich mich zunächst über das Thema: Film. Leider stellte sich dieses Heft als eines der schwächeren heraus. Das Tagebuch von John Fowles zur Verfilmung von The French Lieutenant’s Woman – ach, das hatte ich von John Irving besser (My Movie Business). Gaby Wood, die beschreibt, wie sie sich als Biografin von Lana Turner fühlt – Schauspieler-Leben haben doch eh kaum was mit der Kunstform Film zu tun. Schon interessanter: Thomas Keneally, der erzählt, wie ihn die Geschichte zu Schindler’s List gefunden hat („The Handbag Studio“, steht auch online). Oder Andrew O’Hagan, der die Hölle schildert, durch die er zwei Jahre lang als Filmkritiker gegangen ist.

Ein Essay aber hat mir so richtig gut gefallen, netterweise ist es online nachzulesen: Adam Mars-Jones, „Quiet, Please“. Er beginnt:

I miss silence in the movies. Not silent movies—the films so called were anything but, since they relied on live music from a piano pit or an orchestra to convey mood, momentum and sound effects. What I miss in films is silence, not only as a neutral medium, or even for its powers of contrast, but for the things from which music is debarred. There are things that only silence can express.
Music in films can be as carefully chosen from sequence to sequence as wines to match the courses of a banquet—or it can be sloshed about as casually as syrup or custard over institutional pudding. Film music can be stained glass or wallpaper. The classic directors in the past who are most associated with appreciating the power of music also had a complementary understanding of silence. Music best retains its power by being rationed.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Granta und Film“

  1. Anke meint:

    Ich — ICH! — habe die Ausgabe nur durchgeblättert und bin nirgends wirklich hängen geblieben. Aber egal: hat ja nix gekostet. Wer Salon-Abonnent ist, kriegt die Granta nämlich für lau.

  2. die Kaltmamsell meint:

    Wa…?! JEDE Granta?! Für NIX?! IMMER?!
    Was kostet das Salon-Abo?

  3. Anke meint:

    Wenn ich mich recht erinnere, lausige 30 Dollar im Jahr. Ich weiß allerdings nicht, ob das Goodie Granta noch im Angebot ist.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen