Vom Überfressen

Montag, 15. August 2011 um 16:43

Frisches Hefegebäck gehört zu meinen Lieblingsgenüssen – fast egal, ob es sich um Idiotenbrot handelt, um Nusszopf oder Zimtschnecken. Bis vor Kurzem war meine liebste Form des Hefegebäcks Dampfnudeln, da sie alle Vorzüge dieses Genusses zu potenzieren scheinen. Jetzt haben sie Konkurrenz bekommen: Luxemburgischen Butterkuchen, Schuedi. Entdeckt habe ich ihn bei Paules Ki(t)chen. Sie erzählt, dass ihre Großmutter ihn aus den Hefeteigresten des Backtages zubereitete. Hier steht meine Version.

Der Nachteil dieser Neuentdeckung: Sie verführt mich zu hemmungslosem Überfressen. Andererseits passiert mir das bei frischem Nusszopf genauso. Und bei Dampfnudeln.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Vom Überfressen”

  1. lihabiboun meint:

    Allerbeste Kaltmamsell …… was kann man denn mit frischem Hefegbäck ANDERES tun, als sich hemmungslos überfressen??? Geht doch gaaa nich anders!!!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen