Journal Samstag, 1. Dezember 2018 – Langes Wochenendgefühl mit Isarlauf

Sonntag, 2. Dezember 2018 um 9:15

Noch einen Monat, dann ist wieder ein Jahr geschafft.

Mittelschlechte Nacht, weil der neben mir liegende Herr Kaltmamsell erkältet ist und böse hustete, ich mir Sorgen machte, außerdem über seinem Husten und Schnarchen nicht recht einschlafen konnte, mich außerdem Kopfschmerzen plagte. Zumindest machte es mich froh, als es spät genug zum Aufstehen war. (Meine Güte, wird das hier ein Jammerblog…)

Katzenwäsche, gleich in die Laufkleidung für später geschlüpft, Frühstücks-Einkaufsrunde gedreht. Bald stand der Besuch auf, wie hatten eine weitere schöne Plauderrunde, bevor sie zum Zug musste. (Nebenbei: Dass ich mich Freitagabend und Samstagmorgen angeregt und ausführlich über Advents- und Weihnachtsdeko unterhielt, auch unter familiengeschichtlichen Gesichtspunkten, reicht doch?)

Nach dem Morgenkaffee waren die Kopfschmerzen weg, am Himmel sah ich blaue Flecken: Mit großer Freude startete ich meinen Isarlauf von Zuhause aus über den Südfriedhof bis Hinterbrühler See und zurück. Die Luft war angenehm, kurz vor mild, ich lief ohne große Anstrengung.

Das war doch wohl hoffentlich nicht der Biber?

Zuhause Duschen, Frühstück gegen halb drei, Kücheräumen, Internetlesen.

Es hatte sich genügend Bügelwäsche fürs Podcasthören gesammelt. Beim Bügeln hörte ich also erst mal eine Folge Erklär mir die Welt, in der Katharina Seiser über ihren Monat mit veganer Ernährung erzählt und anhand dieser Ernährungsweise ein paar grundlegende Dinge über Essen darlegt (u.a. wie man davon wegkommt, immer wieder nur dieselben Standardgerichte zu kochen):
„Erklär mir deinen Vegan-Versuch, Katharina Seiser“.

Nach dieser halben Stunde blieb noch genügend Bügelwäsche für einen zweiten Podcast: Holger Klein hatte für Urlaub in Bayern mit der Trachtenkulturberaterin Monika Hoede von der Trachtenberatungsstelle in Krumbach gesprochen, hier der Link zum Podcast. Das Gespräch beginnt zwar bei schwäbischer Tracht und der Definition von Tracht, dreht sich aber bald schon um Kleidung im historischen Wandel und textilhandwerkliche Techniken – ich habe mal wieder eine Menge gelernt. (Und muss dringend mal wieder ins Augsburger Textilmuseum.)

Endlich die Stollen für Italien verpackt, am Montag kann ich sie zur Post bringen.
Den Abend mit dem Zusammenstellen von Lieblingstweets verbracht.

Da das Wochenende schon am Freitagnachmittag begonnen hatte, machte ich mich innerlich auf Arbeitsbeginn am nächsten Tag gefasst – und freute mich über die mehrmalige Erkenntnis, dass ich ja noch einen ganzen Sonntag vor mir hatte. Ich sollte das Wochenende öfter schon so früh starten.

§

Bald verlässt Katrin Scheib Moskau, wir werden uns eine neue Blog-Korrespondentin von dort und aus anderen Gegenden der einstigen Sowjetunion suchen müssen.

Erst mal aber beschreibt sie das unerwartete Detail eines Konzertbesuchs in Moskau:
„Krieg und Frieden und Laserpointer“.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Journal Samstag, 1. Dezember 2018 – Langes Wochenendgefühl mit Isarlauf”

  1. Norman meint:

    Der … der … der bionische Biber!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen