Mein No-Knead-Bread

Donnerstag, 7. Mai 2009 um 9:57

Katha hat jetzt ihre Erfahrung mit dem Wunderbrot online gestellt, sollen meine nicht nachstehen.

In meiner Version ist einmaliges Kneten erlaubt, und es darf ein Gramm mehr Trockenhefe sein. Verbrannt habe ich mich allerdings auch: Ich schaffe es regelmäßig, die Asbest-Topfhandschuhe verkehrt herum überzuziehen und einen heißen Topf mit der dünnen Stoffseite anzugreifen.

Hier mein Rezept.

die Kaltmamsell

4 mal Beifall zu “Mein No-Knead-Bread”

  1. Buchfink meint:

    Heile, heile Segen…
    Und ein großes Dankeschön für das Rezept

  2. Thea meint:

    Ist mein gestriger Post in der Hefe aufgegangen? ;-(

  3. die Kaltmamsell meint:

    Keineswegs, Thea, der Kommentar steht lediglich drüben beim Rezept.

  4. Thea meint:

    Tiefer Kotau mit der Bitte um Vergebung. Aber der gestrige sehr unangenehme Termin hat wohl noch nachgewirkt. Behörden ;-(((

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.