Mode marginal

Sonntag, 24. März 2013 um 15:25

Zum ersten mal wieder ein Schwung #609060.

130318_Kleidung

130319_Kleidung

130321_Kleidung

130322_Kleidung

130323_Kleidung

130324_Kleidung

Letzteres als traurige Erinnerung, dass es draußen immer noch eisig ist. Gestern lagen die Temperaturen zwar über Null, dafür wirbelten wieder ein paar Stunden lang Schneeflocken.

§

Zum anderen: Sie erinnern sich vielleicht noch an Zeiten (1980er), in denen Gesundheitslatschen der Marke Birkenstock als Beleg für die komplette Abwesenheit von Stil und Eleganz dienten? Als Arbeitskleidung akzeptiert, aber sonst Mode gewordenes Aussteigertum? Und dann an die Zeiten, in denen in Mittelmeerländern „die Leute mit hässlichen Schuhen“ ein Synonym für „deutsche Touristen“ war? Die Modewelt hat sich seither fundamental verändert.

130324_Birkenstock

Bis vorgestern war das hier für mich häuslicher Gammellook (ich trage seit Jahrzehnten diese Gesundheitslatschen, breit, als Hausschuhe).
Doch vorgestern tauchte die Kombi Birkenstock & Socken bei Stilikone Satorialist als fashion statement für den Frühling auf. Anscheinend ernsthaft. Ausnahmsweise empfehle ich hier dringend auch die Lektüre der Kommentare („More armpit and leg hair and you have the ‚look‘!“ / „This post makes me feel like a bit of a chump for ever reading this blog and being influenced by the images.“)

§

Schnell nachgetragen: Lieblingsmodeblogger Advanced Style war in München! Und hat auf dem Viktualienmarkt eine schöne alte Münchnerin fotografiert.

die Kaltmamsell

10 mal Beifall zu “Mode marginal”

  1. trippmadam meint:

    Als ich Mitte der 80er zu einem Sommerkurs in Italien war, fanden zumindest die Jungs vom Sommerkurs Erboristeria Birkenstöcke (ohne Socken) obercool. Wobei man sich fragen kann, wie cool ein Italiener war, der Mitte der 80er im August und weitab von jedem Strand einen Kurs in Heilpflanzenkunde belegte.

    (Hat da jemand am Sonntagnachmittag auch nix besseres zu tun, als auf der Tastatur herumzuhacken? Ich vermute, das Wetter in der Ludwigsvorstadt ist genauso bescheiden wie in der Isarvorstadt. Auf dem Südfriedhof schien aber heute Nachmittag ungefähr 17 Minuten lang die Sonne. Oh, sie kommt wieder – die Sonne, meine ich).

  2. walküre meint:

    *hmpf*

    Ich kann mit Birks oder anderen Pantoffeln/Hausschuhen mit fester Sohle nicht gehen – warumauchimmer. Daheim trage ich im Winter Schaffellpatschen und dicke Socken, das heißt aber nicht, dass ich auf die Idee käme, mit dieser Fußbekleidung mehr als zwei Schritte vor die Haustüre zu gehen.

    Lieblingssatz in den Kommentaren:
    Are we sure about this ?

  3. Sebastian meint:

    Naja, da ist er aber spät dran, der Herr Sartorialist

    http://www.stylebook.de/fashion/Selma-Blair-Leo-DiCaprio-Olsen-Twins-Alle-Stars-tragen-Birkenstock-13954.html

    Wir haben damals standhaft Berkemann http://www.berkemann.com/de/produkte/work.html in der Hotelküche getragen, als Mario Batali und seine Crocs noch im Sandkasten spielten http://blogs.seattleweekly.com/voracious/2010/05/super_mario_batali.php, aber das Umfeld und Hollywood haben das ihre getan, so dass ich dann sogar ein bisschen gerührt war, die Liebste beim ersten Gang zu ihr an der Tür in Birkenstocks reinschlappen zu sehen – denn die lagen so fern, dass es schon wieder nahe ging.

  4. lihabiboun meint:

    Brikenstock nur als schwarze Lackschühchen mit roten Zehennägeln. Mit Socken= „Granola chic“. Nachbarin … Euer Fläschchen!

  5. barbara meint:

    Bekennder Birkenstock-Fan hier.
    Und bin sogar stolze Besitzerin der von uns Heidi K. entworfenen pinken Glitzerdinger mit ordentlich Strass drauf. Zuhause habe ich ein Faible für den Erkan & Stefan look.
    Dieses Outfit hätte ich so in jungen Jahren unbedingt getragen, leider würde ich mich heutzutage damit unter Artsy Cousin einordnen.
    Das Modell Gizeh finde ich für den Sommer einen unverzichtbaren Latscher.
    Natürlich mit lackierten Zehen, was sonst.

  6. antje meint:

    Seit einigen Jahren zunehmend in französischen Schuhläden gesichtet: Birkenstocks. Und letztes Jahr im absoluten Trendladen in Vancouver Glasstown: die allerhässlichesten Berkemann ever – zu einem unglaublichen Preis.
    lG aus dem schneebestürmten Basel
    antje

  7. Hannes meint:

    :-D ….. die Bilder sehen super aus, vorallem das mit der gelben Weste. :-)

  8. Ulli meint:

    Tatsächlich finde ich Birkenstock auch super. Die hatten zwar mal ein recht schlechtes Image, aber daran haben sie mit ihrer Schuhvielfalt echt gearbeitet. Finde auch die Pantoletten (die mit nur einem Riemen) super, und habe sie mir gleich online bestellt! LG Ulli

  9. die Kaltmamsell meint:

    Lassen Sie mich raten, Ulli: Flipflops halten Sie zudem für angemessene Sandalen?

  10. Ulli meint:

    Ich weiß nicht was Sie meinen Kaltmamsell

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.