Ausbildungsziele

Dienstag, 30. März 2004 um 7:55

Sagen Eltern heute noch von ihren heranwachsenden Töchtern, sie seien „heiratsfähig“? Der Freundeskreis meiner Eltern zumindest verteilte dieses Attribut noch. Allerdings machte sich meine Mutter allein schon dadurch zur Rebellin, dass sie nicht für meine Aussteuer sorgte. Dennoch attestierte mir der Freundeskreis schon früh diese Heiratsfähigkeit: Mit 15 Jahren hatte ich mein großes Interesse für die Zuckerbäckerei entdeckt und sorgte von da an nicht nur für die Kuchen und Torten auf den Kaffeetischen, sondern auch für die Nachspeisen bei Einladungen. Und unter die „Oh“s und „Ah“s der Gäste mischte sich dann die Bemerkung, ich sei ja schon richtig heiratsfähig. (Über meinen wirklich entzückenden Bruder, der sich immer freiwillig beim Servieren, Abräumen, Nachschenken nützlich machte, hieß es das natürlich nie.)

Ich komm deshalb drauf, weil ich gerade meinen Nachspeisen-Klassiker in der Rubrik „heiratsfähig“ online gestellt habe: Mousse au chocolat.

die Kaltmamsell

Comments are closed.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen