Effekthascherei in Brighton

Freitag, 27. Mai 2005 um 9:32

Reiseführerbilder von Brighton gab’s ja schon letztes Jahr. Diesmal anderes.

Der Bahnhof von Brighton.

Aus einem Costas beim Milchkaffee-Trinken fotografiert.

Wellenreiter (oh ja!) auf dem Rückweg vom Strand.

Zwischenhalt im Bahnhof von Leves (gesprochen wie Lewis).

Haeuser

Zwei Häuser in Brighton.

Schulkinder bei Mutprobe am Strand von Brighton.

Hinter der Hufschmiede in Rodmell.

Unbekannte Seelenverwandte in London Gatwick.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Effekthascherei in Brighton“

  1. Michael meint:

    Gibt es auch Fotos vom „Artists Open House“?
    Und wie kalt war eigentlich das Wasser?

  2. die Kaltmamsell meint:

    Nee, Michael, in den Privaträumen auch noch zu fotografieren, hätte ich unmäßig gefunden.
    Das Wasser? Nachdem es letztes Jahr Pfingsten in Brighton sommerlich gewesen war, hatte ich tatsächlich einen Badeanzug dabei, um ganz feierlich das erste Mal im englischen Meer zu schwimmen. Diesmal hielten sich die Lufttemperaturen zwischen 11 und 17 Grad. Die des Wassers wollte ich dann lieber erst gar nicht wissen.

  3. Elke meint:

    Hach, wie schön! Gibt’s die Hufeisen auch in Desktop-Größe? Dafür tausch ich gern ein paar Bilder von mir.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen