Bloglesung in München

Freitag, 17. Februar 2006 um 13:48

Frau Klugscheißer hat es geschafft (danke!): Sie lädt am 16. März zur ersten Münchner Bloglesung in die Schwabinger Reizbar. Es lesen neben Frau Klugscheißer der Don Alphonso, Jürgen Albertsen, ich und ganz hoffentlich ein höchstkarätiger Special Guest. Beginn 21 Uhr.

(Waslesichnurwaslesichnurwaslesichnur…?)

die Kaltmamsell

11 Kommentare zu „Bloglesung in München“

  1. Thuner meint:

    Ich bin dann leider am umziehen. Ansonsten wäre das direkt ein Grund für eine Reise nach München!

  2. croco meint:

    Dööös hams abba guat gmoooocht!
    Ach, ich wohn ja immer noch so weit weg von allem……

  3. Jochen meint:

    na am besten fangst voan o und höast hintn auf:)

  4. kid37 meint:

    Der „Speschl Gest“ ist dann wohl der Simultandolmetscher. Tolles Aufgebot!

  5. croco meint:

    Woooos, diaaa Preisssn kimmmaaa aaaa?

    Bayrisch ist Weltsprache :-)

  6. Remington meint:

    „Waslesichnur?“ Ach was. „WasziehichanWasziehichanWasziehichan….“

  7. Mareike meint:

    Scheiß Vordiplom! (Verzeihung.) Aber *da* würd ich ja richtig gerne hinkommen… is immerhin mal näher als Berlin. Mit Prüfung direkt danach is das aber eher schlecht… *hmpf* Ich hoffe auf einen grandiosen Erfolg und daher baldige Wiederholung…

  8. The Exit meint:

    Ach, lesen Sie so wie in Berlin, dann wird Sie das Publikum lieben.

    Haben Sie nicht was spitziges über die Bayern? Könnte einen Kontrast zum Plakat darstellen!

  9. L9 meint:

    Ach da würd ich auch gern kommen. Hmm – eventuell…. (?) – oh nein, da bin ich im Norden unterwegs. Schade dass das nicht in Hamburg stattfindet.

    Aber viel Spaß und Glück!

  10. kubelick meint:

    endlich! auch mir hams! agnesstrasse? ist das nicht in schwabing? s vermeitliche stundentenghetto?

  11. kubelick meint:

    brauch‘ wohl langsam eine brille oder präparate zur konzentrationssteigerung. (bzgl. location)

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen