Bloggen auf Anfrage: Herr Mo

Freitag, 25. Mai 2007 um 8:50

das letzte illegale, was die werte frau kaltmamsell angestellt hat.
(ausgenommen verkehrsdelikte und schwarzfahren)

Das bereitet mir Kopfzerbrechen. Katholisch erzogen wie ich bin, liegt mir der Verdacht nahe, dass ich ständig, oder zumindest regelmäßig sündige, also etwas Illegales tue. Andererseits nehme ich das Prinzip des Rechtsstaats ziemlich buchstäblich: Wenn ich mich auf die Rechtsstaatlichkeit des Systems, in dem ich lebe, verlassen möchte (und das möchte ich sehr gerne), fühle ich mich im Gegenzug selbst zur Einhaltung von Recht und Gesetz verpflichtet. Verstöße anderer gegen das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit (und es ist so beruhigend wie bezeichnend, dass sie als eben solche Verstöße wahrgenommen werden) berechtigen in keiner Weise eigene Verstöße. Weswegen ich unter anderem Schwarzfahren und Steuermogeln verurteile.
Zu den Rechtfertigungen, die immer wieder für eigene Rechtsverstöße angeführt werden, empfehle ich das Befassen mit kognitiver Dissonanz.

Meine katholische Erziehung hilft mir andererseits ganz hervorragend dabei, eigene Gesetzesverstöße schönzureden (Augustinus hat ja praktisch das Ausbügeln der kognitiven Dissonanz erfunden).

Am häufigsten gehe ich bei Rot über die Ampel – aber Verkehrsdelikte nimmt Herr Mo ja explizit aus. Dann nehmen wir Glücksspiel: Ich habe um Geld gepokert, außerhalb einer staatlich konzessionierten Einrichtung.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu „Bloggen auf Anfrage: Herr Mo“

  1. creezy meint:

    Und? Was gewonnen? Dem Paten die Hand geschüttelt?

  2. mo meint:

    hm. hatte ja auf das trendige spritzen von epo vor der 2 stündigen stepklasse getippt…

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen