Isartagebüchliches

Freitag, 13. Juni 2008 um 9:58

Beim Isarlauf gestern Abend einem Hund begegnet, der mich sehr an Marc Antony erinnerte – nur in Buntgescheckt und viel kleiner; seine Schulterbreite machte ihn fast würfelförmig. Der allerdings so blind oder blöd war, dass er mir in aller Seelenruhe zweimal zwischen die Füße schlenderte. Eine amüsante Mischung, zumal zu ihm ein fröhliches Frauchen gehörte, das dieser Dame wie runtergerissen ähnelte.

Wie erhofft trotz Jogging-Rush-hour fast leere Uferwege.

Durchlaufene Fußballlärmzonen: Deutsches Museum, Muffathalle, Museumsinsel, Emmeramsmühle.
Die meiste Zeit ignoriere ich Fußball problemlos wie alle anderen Fernsehsportarten. Dass ich ungewollt mitbekomme, ob Bayern deutscher Meister geworden ist oder zur Abwechslung jemand anderes und dass Herr Kahn den Beruf wechselt, stört mich nicht. (Erst kürzlich wurde mir klar, dass Lucatoni in Wirklichkeit zwei Wörter sind.)
Doch alle zwei Jahre nötigt mir das Ignorieren durch EM und WM drei Wochen lang so viel Energie ab, dass ich echte Antipathien entwickle. Plötzlich soll ich sogar „für“ irgendwen sein. Dann halt Schweden. Deren Anhänger bemerke ich am wenigsten.

Flora und Fauna: Eine aufregende Geruchsreise durch Blumenwiesen, unter Lindenblüten durch, über die frisch gemähte Uferböschung des Isarkanals.
Begegnung mit einem zierlichen, hellgrauen Vögelchen mit schwarzer Kappe, das ich daheim als Mönchsgrasmücke identifizierte. Drei Krähen, die in Formation über eine Ufermauer auf den Weg schwappten.
Leider auch: Mückenwolken sonder Zahl. Ob ich mir vielleicht dann doch an den Schirm meiner Mütze Baumelkorken nähe?

Und wenn meine Laune sich nicht bald aufhellt, verursachen allein meine Vibes den nächsten Krieg.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Isartagebüchliches“

  1. Milla meint:

    Oh, liebe Frau Kaltmamsell,

    der letzte Satz hört sich aber nicht wie ein optimistischer Start ins Wochenende an. Was können wir tun? Kann noch nicht mal der “Bug Repellant Hat” (großartiges Wort) Ihre Laune aufbessern? Und die deutschen Fans sind doch bestimmt heute ganz leise, da müßte es Ihnen bald besser gehen.
    Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

    Beste Grüße
    Milla

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen