It’s water!

Mittwoch, 12. August 2009 um 9:14

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der britische Comedian Dara O’Ó Briain über Wissenschaft und warum NICHT jede Meinung ihre Berechtigung hat.

Meine Lieblingspassagen mit Übersetzung:

“And I’m sorry if you’re into homeopathy – it’s WATER! (…) You are healing yourself, so give yourself the credit.”
Wissen Sie, wenn Sie’s mit Homöopathie haben – es ist WASSER! Sie selbst sind der, der sich heilt, loben Sie sich also ruhig selbst.

“They get on my nerves with ‘Well, science doesn’t know everything.’ – Well, science knows that it doesn’t know everything; otherwise it would stop. Just because science knows it doesn’t know everything doesn’t mean you can fill in the gaps with whatever fairytale most appeals to you.”
Und dieses ständige “Nun, die Wissenschaft weiß auch nicht alles.” – Die Wissenschaft weiß, dass sie nicht alles weiß, sonst könnte sie aufhören. Doch weil die Wissenschaft weiß, dass sie nicht alles weiß, heißt das noch lange nicht, dass jeder die Lücken mit den Märchen füllen darf, die ihm am besten gefallen.

“The great thing with homeopathy is you can’t overdose on this. Well, you can fucking drown…”
Das Tolle an Homöopathie ist, dass man das Zeug nicht überdosierten kann. Nun, man könnte ertrinken…

“Herbal medicine. ‘Has been around for thousands of years.’ Yes it has. And then we tested it all, and the stuff that worked became ‘medicine’. And the rest of it is just a nice bowl of soup.”1
Pflanzenmedizin. “Gibt es schließlich seit Tausenden von Jahren.” Richtig. Und mittlerweile haben wir sie alle getestet: Die, die wirkt, wurde “Medizin”. Der Rest ist einfach eine leckere Suppe.

Außerdem dabei: Ein schwer einzudeutschender Exkurs über Nutritionist : Dietician = Dentist : Tootheologist.

über Sixtus’ Gezwitscher, natürlich

  1. Den zweiten Teil des Satzes habe ich nicht verstanden – Sie vielleicht? []
die Kaltmamsell

12 Kommentare zu „It’s water!“

  1. kecks meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  2. katharina meint:

    @1: … a nice bowl of soup and some potpourri.
    und allerbesten dank für das großartige (!!!) rezept für den salade nicoise, wurde nachgebastelt und hat sooo fein geschmeckt. toller blog!

  3. Elbnymphe meint:

    “and some potpourri.”

  4. Elbnymphe meint:

    Oh sorry, Katharina, da hätte ich nach dem Anhören nochmal neu laden sollen. Das ist die Tücke der Feedreader.

  5. die Kaltmamsell meint:

    Vielen Dank die Damen!
    “Potpourri” ins Deutsche zu übertragen ist allerdings die nächste Klippe, ist ja in Deutschland bei weitem nicht so verbreitet wie auf der Insel. “Duftsäckchen” vielleicht? Oder gleich etwas ganz anderes wie “Salatkräuter”?

  6. Siebenbürgen meint:

    Er heißt Ó Briain.

  7. croco meint:

    Das Schlechte an dem Hochverdünnten ist, dass es nicht wirkt.
    Das Gute allerdings ist auch, dass dann die Nebenwirkungen wegfallen.

    “Ich nehme nur ein Pflanzliches” sagen nur die, die sich noch nie über die Giftigkeit ihrer Zimmerpflanzen Gedanken gemacht haben. Von ziemlich langweilige Dieffennbachia braucht man nur ein paar Gramm, um sich nie wieder Gedanken über Pflanzliches machen zu müssen. Sogar das Gießwasser ist giftig.
    Da ist man doch froh, dass die Homöopathen das Zeugs unendlich verdünnen (..und ….pssst…gegen sexuelle Übererregbarkeit einsetzen)

    http://www.botanikus.de/Gift/dieffenbachie.html

  8. die Kaltmamsell meint:

    Hossa, Siebenbürgen, danke. Und ich dachte, ich hätte einen schwierig zu schreibenden Namen.

  9. Angel meint:

    Mit dem Potpourri waren die anderen Damen schneller. Aber muss das übersetzt werden? Ich war der Meinung, das sei ein deutsches (eingedeutschtes?) Wort.

  10. die Kaltmamsell meint:

    Ich fürchte, Angel, wenn Sie die nächstbeste Deutschsprachlerin fragen, was ein Pottpourri ist, wird sie nicht das beschreiben, was der Englischsprachler darunter versteht.

  11. Sigourney meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Genau!

    *******************************************************

  12. Siebenbürgen meint:

    Sie machen einen wunderbaren Blog.

    Hier einen “Fehler” finden und anzeigen, das bedeutet nur: Es ist ein so schöner Ort, da liest man eben genau.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen