Journal 29. März 2010

Dienstag, 30. März 2010 um 5:16

Festgeklickt an der wundervollen Website Young me, now me: Menschen stellen als Erwachsene ihre Kinderfotos nach. (via Gerd Brunzemas Gezwitscher)

Ein paar Favoriten:

Bärenfell

Fläschchen

Töpfchen

Sabber

Höhenangst

Grimasse

(Könnte mir jemand ein Gitterbetterl und eine Brigitte zur Verfügung stellen?)

§

Der Tag war nur mittelnett zu mir. Auf der Fahrt in die Arbeit ging die U-Bahn kaputt, wir Passagiere mussten alle aussteigen und auf die nächste warten. Die Besprechung kurz nach Arbeitsbeginn hatte ich vergessen, durch die Anreiseverspätung musste ich also ohne Vorbereitung hineinstürzen. Glücklicherweise freundlich gesonnene Mitbesprecher.

Nach Lesen, Schreiben, Korrekturlesen, Schreiben, Besprechen, auf große Besprechung vorbereiten machte ich mich spät zur medizinischen Muckibude auf. Nur dass mir zum dritten Mal in Folge der Anschlussbus vor der Nase davonfuhr und ich ein gutes Stück zu Fuß gehen musste. Aus Rache hob ich den Blick auf dem Weg nicht von meinen Fußspitzen, damit die romantischen Schwabinger Fassaden in lauer Frühlingsluft mir auf keinen Fall die Laune heben konnten.

Unterbrochene Heimfahrt. Es sind Schulferien, und das bedeutet: Gleisarbeiten an allen Ecken und Enden des Münchner Tramnetzes. Also wieder zwei Wochen Ersatzbusse.

§

Sehr nett war aber das Abendessen: Herr Mitbewohner hatte das urenglische Gericht Toad in the hole ausprobiert, inklusive Zwiebelsoße. Was habe ich ein Glück, dass ich so gerne esse: Wohlgeschmack kann mich fast immer froh machen.

die Kaltmamsell

5 Kommentare zu „Journal 29. März 2010“

  1. mrsneuwalker meint:

    Ach Kaltmamsell, ick liebe Dir!!! Du hebst jedenfalls jeden Tag meine Laune mit Deinen wunderbaren launigen Beiträgen! Es dankt herzlich

    mrs neuwalker

  2. ilse meint:

    Dein Mitbewohner is eine Schau! was der alles kann.

  3. Cati Basmati meint:

    Ojee, nach dem guten Einstieg dann ein Abstieg und wieder rauf zum Gipfel mit Zwiebelsauce. Was für ein Tag! Ich kann aber Mitgefühl anbieten, denn besser war es im Rheinland auch nicht. Und selbstgekochtes gab es erst gar nicht. Also liegt die Kaltmamsell nach Punkten vorn.
    Besser?

  4. Andrea meint:

    Danke für den Link! Wir haben uns grad todgelacht, da sind ja wirklich nette Bilder dabei. Ich muss gleich mal die Fotos von meiner Schwester und mir durchforsten! Das ist ja wirklich eine nette Idee!

  5. Elorac meint:

    Das erinnert mich an den von mir soeben erworbenen Kalender 2010, in welchem eine alternativ angehauchte Künstlergruppe in Biel (LaBiu) die Werke grosser Maler nachstellt. Spannend anzusehen!
    http://labiu.ch/hotsquat2010/

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen