Karfreitag 2010

Freitag, 2. April 2010 um 20:12

Erst Spaß und Isarlauf,

dann Tüchtigkeit,

dann wieder Spaß: Ich habe mir The Blind Side angesehen – genau das hervorragende Gemütskino, das ich mir erwartet hatte. Allerdings hätte es mein Vergnügen sehr wahrscheinlich gesteigert, hätte ich auch nur die leiseste Ahnung von Football (“gap”? was ist “gap”? und warum gewinnen sie deswegen?).

die Kaltmamsell

6 Kommentare zu „Karfreitag 2010“

  1. Indica meint:

    Das ist ausgesprochen schön geworden, mit der Neuerwerbung. Stand dort nicht zuvor ein weißes, offenes, halbhohes Bord?

  2. Indica meint:

    Nein, pardon, das steht ja vorn rechts und ist auf dem Foto sogar zu erkennen.

  3. joriste meint:

    Verzeihen Sie meine Nasenweise (oder wie das heißt) – verraten Sie uns, verehrte Frau Kaltmamsell, wie weit Sie gekommen sind mit der Frage an die Vermieter?

  4. Ulrike meint:

    Eine wunderschöne Neuerwerbung! Da hat sich doch die Mühe gelohnt, auch wenn es mir um die alte Kommode ein bisschen leid tut, oder hat sie jetzt einen anderen Einsatzort

  5. die Kaltmamsell meint:

    Vielen Dank – es freut mich, dass Sie meine Freude teilen.

    Die alte Kommode (das Pendant zum Stück rechts vorne, Indica), braucht Ihnen nicht leid tun, Ulrike: Sie gehörte zur Einrichtung meines ersten Jungmädchenzimmer, das mein Kinderzimmer ablöste, als ich 13 war. In den 30 Jahren seither sah man dem billigen Ikea-Stück seine Nutzung und die zahlreichen Umzüge immer mehr an – mit ihr war auch unter dem Aspekt des Nostalgie keinerlei Staat mehr zu machen. Friede ihrer baldigen Asche.

    Ahaha, joriste, Stachel in meinem Fleisch – ich habe immer noch nicht angerufen.

  6. creezy meint:

    Ja ja, die Möbelstücke von früher, die konnte man noch verbrennen! ,-)

    Sehr schön, sehr gemütlich. Man verspürt direkt Lust einen Blumenstrauß für den Tisch mitzubringen!

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen