Sonderservice für die Heimwehler

Sonntag, 30. Oktober 2011 um 13:44

Sind auch Sie ein expartiierter Bayer und leiden hin und wieder an Heimweh? Dann habe ich da was für Sie, speziell zum Sonntag:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

von Wikipedia Commons

via Gerd Brunzema

die Kaltmamsell

6 Kommentare zu „Sonderservice für die Heimwehler“

  1. Sabine meint:

    Oh, toll. Heimatgefühle. Aber das ist ein fränkisches evangelisches Geläut, übrigens ein sehr schönes. Und die Vögelein am Anfang lassen einen hellgrünen Maisonntag vermuten. Ich hätte wetten mögen, dass die dazugehörige Kirche so einen feinen lutherischen Kanzelaltar von 1700 (der Pfarrer steht zur Predigt dort, wo sonst ein Altarbild wäre) hat, aber nix da, St. Johannis ist ein seltener Kirchenbau aus dem Jugendstil:

    http://www.bechhofen-evangelisch.de/geschichte/34-geschichte-kg/84-johanniskirche.html

    Und jetzt bitte einen schmissigen Gottesdienst mit voller Liturgie, kurzer Predigt und vielen alten Liedern.

  2. rheinleuchten meint:

    Pflichtprogramm im Gaimesheimer Elternhaus war am Sonntag das Zwölfuhrläuten in Bayern 1 …. Erst nachdem angespannt gelauscht wurde welches Geläut zu hören war und wohlwollend kommentiert wurde, durfte die Gabel in den Sonntagsbraten versenkt werden. Und jetzt nach so vielen Jahren ist es nicht mehr (so) peinlich sondern einfach ein wertvolles Stück in der Erinnerungskiste ….
    http://www.br.de/radio/bayern1/sendungen/zwoelfuhrlaeuten/xxuhr-ingolstadt-oberbayern102.html

    Vielen Dank für den Sonderservice!

  3. iv meint:

    Ist das nicht das volle Zehnergeläut der Münchner Frauenkirche? …Ah, schon zu lang weg. Wobei es in Italien auch schöne Glocken gibt.

  4. Sebastian meint:

    Erst jetzt habe ich “Tubular Bells” richtig verstanden. Danke. Sehr, sehr schön.

  5. vilsrip meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen und gehört.

    *******************************************************

  6. Sebastian meint:

    Habe mir die Glockentöne in die Lesezeichenleiste gehoben fürs Dreiminutenträumen dann und wann. Heute erstmals daheim – und der Kater stakst im Jagdhundmodus mit riesengroßen Augen, Winkelpfoten und einer einzigen Schwanzwirbelsäulenlinie auf mich und meinen Computer zu. Was ist denn da los?

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen