Zehn mögliche Titel meiner Autobiographie

Sonntag, 27. November 2011 um 15:48

gefunden bei Frau Nessy (die Sie, falls Sie das nicht eh schon tun, lesen sollten)

– Zu viel für mich (dieser Titel fiel mir bereits im Alter von etwa 18 ein, weil er mein Lebensgefühl traf – hat sich nicht geändert)
– Essen war ihr Leibgericht
– Feine Dame oder Seeräuberkapitän?
– Listen sind immer eine Lösung
– Im nächsten Leben werde ich Tänzerin. Oder Tänzer.
– Warum das Web für mich erfunden wurde.
– Selbst
– Dünner ist besser. Immer.
– Das Versehen (genau: Der Roman, den Dürenmatt nicht mehr schreiben konnte)
– Ein Leben ohne innere Schlampe

Und weil wir gerade bei Biografien sind, ein Fernsehtipp: Auf YouTube stehen alle Folgen von „Fry & Laurie – Reunited“ bereit, die die 30 Jahre Freund- und Kollegenschaft der Herren Stephen Fry und Hugh Laurie erzählen. Unter anderem deshalb sehenswert, weil darin die gemeinsame Freundin Emma Thompson zu Wort kommt (hat die beiden seinerzeit in Cambridge einander vorgestellt), die sich für die Gelegenheit als alternde Hollywood-Diva gestylt hat. Und weil man Hugh Laurie im Gespräch mit Stephen Fry immer wieder herzlich lächeln sieht – was er, wie ich erst dadurch bemerkte, in keiner seiner Rollen tut.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

(Habe ich gestern in Backpausen angeschaut – zu den Ergebnissen des Backens morgen.)

die Kaltmamsell

6 Kommentare zu „Zehn mögliche Titel meiner Autobiographie“

  1. Usul meint:

    Danke für die Videos.

  2. Frau-Irgendwas-ist-immer meint:

    Hugh Laurie kann lachen!!! *hach*

  3. Frau Klugscheisser meint:

    Tänzerin im nächsten Leben? Sie wollen dabei sicher die Spiraldynamik der Strumpfhose genauer erforschen. Ich hab‘ die Idee mal aufgegriffen und um sog. Klappentexte bereichert.

  4. das Miest meint:

    Ich muss noch mal danke sagen für die wundervollen Videos. Und ich hoffe, Sie kennen den Film peter’s friends? Alt, aber gut.

  5. die Kaltmamsell meint:

    Ich breche gleich in Tränen aus, das Miest, über „alt“ – natürlich haben Sie völlig recht: Zu den Zeiten war Emma Thompson („Give me your little babies!“) ja noch mit Kenneth Branagh verheiratet.

  6. das Miest meint:

    Liebe Frau Kaltmamsell, da ich exakt ihr Jahrgang bin versteh ich den Schock, verbleibe aber selbstverständlich beim: alt. Was, besonders bei Filmen, aber auch sonst, in keinster Weise mit negativ gleichgesetzt werden sollte.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen